© Mona Film / katsey

Kultur Medien
05/07/2021

„Das schaurige Haus“ mit zweiter Premiere bei Netflix

Der österreichischer Kinofilm läuft ab 14. Mai weltweit auf dem Streaming-Portal

Mystery-Familienfilm. Daniel Geronimo Prochaskas Kinofilm „Das schaurige Haus“, der vier Mal für den österreichischen Filmpreis nominiert und durch Julia Koschitz auch bei der ROMY vertreten ist, wird bei Netflix laufen. Das bestätigte die Mona Film dem KURIER. Der Mystery-Familienfilm wird bereits ab 14. Mai weltweit auf dem Streaming-Portal zu sehen sein.

Die österreichische Produktion lief wegen der Pandemie nur vor reduziertem Publikum am ersten November-Wochenende, erreichte aber trotzdem 7.500 Kinobesucher. Produzent Gerald Podgornig meinte jüngst im KURIER: „Durch die besondere Situation, in der wir uns gerade befinden, geht es jetzt darum, den Film einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen – das hat er sich verdient!“. Das ist nun gelungen. Die Mona Film produziert aktuell für Netflix/ORF auch die Highend-Serie „Totenfrau“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.