© APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttner

Kultur Medien
12/22/2020

Cyberangriff auf deutsche Funke-Mediengruppe

Computersysteme der Mediengruppe wurden von außen verschlüsselt. Die Behörden ermitteln.

von Michael Huber

 Die deutsche Funke Mediengruppe ist am Dienstag nach eigenen Angaben Opfer eines Hackerangriffs geworden. „Davon betroffen sind bundesweit zahlreiche Systeme“, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung.“ Die Polizei Essen ermittelt, wie sie auf Anfrage bestätigte. Bei der Staatsanwaltschaft übernahm die Zentrale- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) das Verfahren, wie ein Sprecher sagte.

Laut ZAC wurden Systeme bei dem Medienhaus von außen verschlüsselt. Ob es sich um eine Erpressung handle, sei noch unklar. „Die Lage ist sehr dynamisch.“

Internet-Seiten wie „WAZ.de“ waren weiter zu erreichen. Ob die Attacke Auswirkungen auf die Produktion der Tageszeitungen der Mediengruppe hat, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. „Damit alle unsere Leserinnen und Leser weiterhin gut informiert bleiben, haben wir unsere Paywalls deaktiviert und unsere Epaper freigestellt.“

Ähnliches Muster wie bei Krankenhaus-Erpressung

Laut Staatsanwaltschaft hat die Polizei Essen eine Besondere Aufbauorganisation (BAO) gebildet und ermittelt mit Spezialisten des Landeskriminalamts vor Ort. Einen ähnlichen Fall hatte es im September an der Uniklinik Düsseldorf gegeben. Damals hatten Unbekannte zahlreiche Server verschlüsselt und ein Erpresserschreiben hinterlassen. Nachdem den Hackern klar gemacht wurde, dass sie ein Krankenhaus attackiert hatten, schickten sie einen digitalen Schlüssel und die System konnten wieder entsperrt werden.

Zur Funke Mediengruppe gehören unter anderem die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, die „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“, die „Thüringer Allgemeine“ und die „Berliner Morgenpost“. Die Gruppe ist über die "WAZ Ausland Holding GmbH", an der wiederum die SIGNA Holding des Investors Rene Benko 49 Prozent hält, auch am KURIER und der Kronen Zeitung beteiligt. Die Systeme dieser Medien sind nach derzeitigem Stand nicht von der Attacke betroffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.