Die Serie "Chernobyl" bei Sky.

© Die Verwendung ist nur bei redak/© Sky UK Ltd/HBO

Kultur Medien
05/14/2019

"Chernobyl": Mini-Serie startet bei Sky

In fünf Folgen wird der Super-GAU von 1986 nachgezeichnet. Zu sehen ab heute (Dienstag) bei Sky Atlantic und auf Abruf.

Am 26. April 1986 kam es zum Super-GAU: Reaktor 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl explodiert. Die Mini-Serie "Chernobyl", eine Zusammenarbeit der Sender HBO und Sky, erzählt die Geschichte der Katastrophe nach - und zeigt, wie die Verantwortlichen von Anfang an versuchten, die Sache zu vertuschen.

In den Hauptrollen zu sehen sind internationale Darsteller wie Jared Harris ("The Terror"), der den sowjetischen Atomphysiker Valery Legasov mimt, und Stellan Skarsgård ("Verblendung"), der den stellvertretenden sowjetischen Premierminister Boris Shcherbina verkörpert.

Emily Watson ("Breaking the Waves") schlüpft in die Rolle der Atomphysikerin Ulana Khomyuk, Jessie Buckley spielt Lyudmilla Ignatenko, die Ehefrau eines Feuerwehrmanns aus Pripyat, der als Ersthelfer zum Unglücksort gerufen wird.

Wie die Protagonisten mit den Ereignissen umgehen, wird in den fünf Episoden von "Chernobyl" nachgezeichnet. Die Serie ist ab heute (Dienstag) bei Sky zu sehen: um 20.15 Uhr bei Sky Atlantic sowie ab sofort auf Abruf