Kultur | Medien
03.12.2018

Bush-Tod: Grammy-Nominierungen werden verschoben

Statt wie geplant am Mittwoch erst am Freitag. 84 Kategorien sind zu prämieren.

Wegen des Ablebens von Ex-Präsident George H.W. Bush hat auch die Unterhaltungsbranche ihren Kalender geändert: Die Grammy-Nominierungen werden nicht wie geplant am Mittwoch, sondern erst am Freitag bekannt gegeben, wie Variety berichtet. Um ursprünglich anvisierten Datum findet die Beisetzung von Bush statt. 

Ausgewählte Nominierte der 61. Grammy-Awards werden wie üblich im US-Fernsehen (CBS-Morningshow) bekannt gegeben. Außerdem wird es einen Stream auf Apple Music geben Die Recording Academy, die die begehrten Preise der Popbranche vergibt, wird alle Nominierten auf ihrer Website veröffentlichen.