Madonna plante 15 Konzerte im London Palladium

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur

Madonna hat keinen Plattenvertrag mehr

Popsängerin war 10 Jahre bei Interscope Records.

08/09/2020, 12:16 PM

Popsuperstar Madonna hat keinen Plattenvertrag mehr. Ihre mit 120 Millionen Dollar abgegoltene Bindung an Interscope Records ist nach 10 Jahren und drei Alben ausgelaufen, berichtet Variety. Damit ist Madonna, die zuletzt vielfach Kritik für ihre Liveauftritte einstecken musste, frei, einen neuen Vertrag abzuschließen. Gerüchteweise könnte sie zur Warner Music Group (WMG) zurückkehren, wo ihre Hitalben der 80er und 90er Jahre entstanden. 2004 ist man jedoch im Streit auseinandergegangen.

Ihren ersten Plattenvertrag schloss sie 1982 mit Sire Records, einer WMG-Tochter, ab - worauf sie mit einem Instagrampost anspielen dürfte.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Madonna hat keinen Plattenvertrag mehr | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat