© APA/AFP/ANDER GILLENEA

Kultur
06/18/2021

Kein Konzert für Springsteen-Fans, die mit AstraZeneca geimpft wurden

Weil die Impfung aktuell in den USA nicht zugelassen ist, gilt sie nicht als Eintrittszulassung für Springsteens Broadway-Show.

Rockstar Bruce Springsteen kehrt am 26. Juni mit seiner Broadway-Show zurück auf die Bühne. Konzertbesucher müssen dafür gegen Covid geimpft sein - eine Impfung mit AstraZeneca wird jedoch nicht akzeptiert, wie u. a. die New York Times berichtet.

Nur, wer ein von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassenes Vakzin wie Moderna, Biontech/Pfizer oder Johnson & Johnson erhalten hat, bekommt Zutritt zur Show. Eine Impfung mit einem nicht in den USA zugelassenen Impfstoff wird auf Anweisung des Bundesstaates New York nicht akzeptiert, schreibt das St. James Theater, wo Springsteen auftreten wird, auf seiner Webseite. 

Unter 16-Jährige sind ausgenommen

Ausgenommen von der Regelung sind unter 16-Jährige - sie müssen einen negativen Covid-Test vorweisen können und von einem geimpften Erwachsenen begleitet werden. 

Andere Broadway-Shows feiern erst im September ihr Comeback. Die Impfregelung könnte dann jedoch für New-York-Besucher, die nicht mit einem von der FDA zugelassenen Vakzin geimpft wurden, Schwierigkeiten bedeuten, so die New York Times. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare