CORONA: PK "EIN JAHR PANDEMIE IN ÖSTERREICH" - SPERA

Möchte weitermachen: Direktorin Danielle Spera

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Kultur
07/06/2021

Jüdisches Museum Wien: 20 Bewerbungen für Geschäftsführung

Danielle Spera, Direktorin seit 2010, hat sich um eine weitere Vertragsverlängerung beworben. Entscheidung im Herbst.

von Thomas Trenkler

Am 30. Juni endete die Ausschreibung für die Geschäftsführung des Jüdischen Museums Wien. Insgesamt haben sich 20 Personen beworben, elf Frauen, neun Männer, je zehn aus dem In- und dem Ausland. Dies gab die Wien Holding, zu der das JMW gehört, auf Anfrage des KURIER bekannt. 

Die Bewerbungen sollen nun gesichtet, geprüft und bewertet werden, danach würden die Hearings mit den besten Kandidaten folgen. "Voraussichtlich im Herbst 2021 wird feststehen, wer das Jüdische Museum Wien künftig leiten wird."

Danielle Spera  jedenfalls bewarb sich für eine Vertragsverlängerung. Sie führt das Museum seit 2010. Am 13. Juni wird die Ausstellung "Jedermanns Juden. 100 Jahre Salzburger Festspiele" eröffnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.