Kultur
04.06.2018

Journalismustage: Die Shortlist für die "Storys des Jahres"

Kurier.at ist mit der Geschichte "Fischer zieht in den Krieg" von Paul Batruel, Thomas Trescher und Peter Draxler nominiert.

Die Österreichischen Journalismustage veröffentlichen die Shortlist für "Story des Jahres". Nominiert dafür sind unter anderem JournalistInnen von Kurier, Falter, News, Ballesterer, Standard, Vice, Datum, Addendum, profil, Die Presse, Biber und Fleisch. Die Auszeichnung wird am 6. Juni beim Event im Radiokulturhaus vergeben. Die Journalismustage laufen in ihrer fünften Ausgabe unter dem Titel "Macht die Politik den Journalismus kaputt?".

Für die "Storys des Jahres 2017" nominiert sind:

  • "Fischer zieht in den Krieg" (Kurier.at), Paul Batruel, Thomas Trescher und Peter Draxler
  • "Ein Jahr mit Günter" (Falter), Nina Strasser
  • " Panama Papers: Schwarzgeld bei Sparkasse in Malta" (News), Stefan Melichar
  • "Deutsch-Griffen in Kärnten: Heile blaue Welt" (Standard), Franziska Tschinderle
  • "Jo Mei" (Datum), Stefan Apfl
  • "Freiheit hinter Gittern" ( Ballesterer), Mareike Boysen
  • "Die Silberstein-Affäre" (profil/Die Presse, als Paket nominiert): Gernot Bauer, Anna Thalhammer
  • "Die Sex-Watchlist" (Biber), Emir Dizdarevic
  • "Schuld und Sühne" (News), Anja Melzer
  • "Wen man auf Straches Facebook-Seite kritisieren darf" (Vice), Christoph Schattleitner
  • "Land ohne Töchter" (Datum), Christina Pausackl
  • "Es gab Übergriffe. Von Trainern, Betreuern, Kollegen": Nicola Werdeniggs Geschichte über Praktiken im ÖSV (DER STANDARD), aufgezeichnet von Philip Bauer
  • "Wir haben weniger Platz, als Sie denken" (Addendum; als Paket nominiert), Georg Renner (Projektleitung); Stefanie Braunisch, Gerald Gartner, Gabriel Hellmann, Timo Küntzle, Stefan Schett, Hubertus Schwarz, Max Thomasberger
  • "Geheimsache Pröll" (Falter), Florian Klenk
  • "Die letzte Ausfahrt" (Fleisch), Markus Huber