Bei Dreharbeiten
05/06/2014

Jordanischer Schauspieler starb mitten in Todesszene

Mahmud al-Sawalka war bis zuletzt dem Drehbuch gefolgt.

Ein jordanischer Fernsehschauspieler ist bei den Dreharbeiten zu einer Todesszene wirklich gestorben. Mahmud al-Sawalka war den Jordaniern vor allem aus historischen Fernsehserien bekannt, die im Milieu der Beduinen spielen.

Arabische Medien berichteten am Dienstag unter Berufung auf seinen Freund und Kollegen Mundher Reihana, Al-Sawalka sei noch bis zuletzt dem Drehbuch gefolgt. Das Skript für die Serie "Blutsbrüder" hatte eigentlich vorgesehen, dass der Mittfünfziger von einer Kugel getroffen wurde und daran starb. Al-Sawalka sagte zu dem Kollegen, der seinen Sohn spielte, so wie im Drehbuch vorgesehen: "Begrabe mich mit deinen eigenen Händen." Dann starb er.

Zur Todesursache machten seine Kollegen keine Angaben. Al-Sawalka soll jedoch während der Vorbereitungen für die Todesszene gesagt haben: "Ich fühle, dass ich bald sterben werde."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.