epa03522245 A special edition of the French satirical magazine Charlie Hebdo, in Paris, France, 02 January 2012. Reports state that Charlie Hebdo published, on 02 January 2012, with cartoons on the life of the Muslim prophet Mohammed, in Paris, France. The same magazine published cartoons of Mohammed in September 2012, prompting protests worldwide that forced the temporary closure of several French institutes abroad. EPA/YOAN VALAT

© APA/YOAN VALAT

Belgien
01/22/2015

Herge-Museum sagt "Charlie Hebdo"-Schau ab

Das Museum zu Ehren des "Tim und Struppi"-Zeichners Herge verzichtet aus Sicherheitsgründen auf die Ausstellung.

Das Museum zu Ehren des "Tim und Struppi"-Zeichners Herge im belgischen Louvain-la-Neuve hat sich dazu entschieden, aus Sicherheitsgründen eine geplante Ausstellung zum französischen Satiremagazin "Charlie Hebdo" abzusagen. Diese hätte am heutigen Donnerstag eröffnet werden sollen. "Die Polizei hat uns das Risiko vor Augen geführt, zum Ziel von Anschlägen zu werden", heißt es in einer Erklärung.

Es gehe um die Sicherheit nicht nur der Angestellten des Museums, sondern auch der Bürger von Louvain-la-Neuve, so Direktor Nick Rodwell. Man könne die Entscheidung überdenken, sollte sich in den kommenden Tagen und Wochen die Alarmstufe verringern.

Bei der geplanten Ausstellung ist zunächst eine Wand zu sehen, auf der sich von Herge gezeichnete Bilder und der Schriftzug "Die Tinte muss fließen, nicht Blut" finden. Auch Fotos der beim Anschlag auf das Magazin "Charlie Hebdo" am 7. Jänner getöteten Zeichner sind affichiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.