© dapd

Kultur
12/05/2011

Helen Mirren über "The Debt"

"Auch Agenten müssen gute Schauspieler sein" sagte Helen Mirren anlässlich der Premiere ihres neues Filmes "The Debt".

Der Kampf am Ende des Films, sie gegen den alten Nazi, der habe ihr am meisten Spaß gemacht, sagt Helen Mirren und grinst. Weil sie dafür extra mit einem Coach Kampfsport trainieren musste und "eigentlich total faul ist. Aber gerade das war der Kick".

Mirren, die erst kürzlich mit ihren 66 Jahren von einer US-Fitnesszeitschrift zum "Best Body of L.A." gewählt wurde ("Jennifer Lopez hätte diesen Titel wohl eher verdient"), ist komisch. Und selbstbewusst. Sie weiß, was sie will.

Die Entscheidung, mit John Madden "The Debt" zu drehen, fiel ihr leicht: "Erstens mag ich ihn und seine Arbeit und zweitens ist die Figur der Rachel eine außergewöhnliche. So abgründig und vielschichtig und geheimnisvoll, wie man sie selten findet".

Ja, die Welt habe sich verändert. Nicht nur für ältere Schauspielerinnen, wie sie es ist, die auf einmal "fantastische Rollen" angeboten bekommt: "In den letzten, sagen wir, zehn Jahren hat sich da wirklich etwas getan. Es ist in der Welt da draußen angekommen, dass Frauen in ihren Fünfzigern und Sechzigern eine Stimme haben, dass sie mächtig sind. Dass man sie nicht mehr ignorieren kann". Heute sei sogar eine US-Präsidentin vorstellbar. "Aber noch keine farbige".

Ob sie sich vorstellen könnte, wie Rachel Singer im Film auch Spionin zu sein? - Mirren schüttelt den Kopf. "Das Einzige, was ich mit einer Spionin gemein habe, ist die Tatsache, dass auch Agenten gute Schauspieler sein müssen."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.