© AP/Walter Bieri

Kultur
03/20/2019

Große Anteilnahme bei Trauerfeier für Bruno Ganz in Zürich

Wegen der großen Anteilnahme der Bevölkerung wurde die Trauerfeier auch in eine benachbarte Kirche übertragen.

Familie, Freunde und Prominente haben in Zürich bei einer Trauerfeier vom Schauspieler Bruno Ganz Abschied genommen. Der Schweizer, einer der renommiertesten europäischen Film- und Bühnenschauspieler und Träger des Iffland-Rings, war am 16. Februar nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren in Zürich gestorben.

Unter den Trauergästen waren unter anderem die Schauspielerin Iris Berben, ihre Kollegen Daniel Rohr, Burghart Klaußner und Joachim Król sowie der Regisseur Christoph Schaub. In der Kirche Fraumünster in der Innenstadt von Zürich stand vor dem Altar ein großes Farbfoto von Ganz, wie ihn ein Millionenpublikum kannte. Vor einer Steinmauer lächelt er darauf auf einen Zaun gestützt lässig in die Kamera. Die Kirche war mit roten und weißen Tulpen und Osterglocken geschmückt.

Trauerfeier wurde übertragen

Wegen der großen Anteilnahme der Bevölkerung wurde die Trauerfeier auch in die benachbarte St.-Peter-Kirche übertragen. Die Urnenbeisetzung sollte am Nachmittag auf dem kleinen Vorortfriedhof Rehalp stattfinden, wo Bruno Ganz' Eltern und sein Bruder bestattet sind.

Der Iffland-Ring als Anerkennung für den "würdigsten" Schauspieler wird testamentarisch von Träger zu Träger vermacht. Bald nach der Beisetzung von Ganz soll das von ihm in Wien hinterlegte Kuvert mit dem Namen des neuen Preisträgers geöffnet werden.