Grandiose Charakterdarstellerin: Jutta Lampe

© APA/dpa/Katja Lenz

Kultur
12/03/2020

Grandiose Charakterdarstellerin: Jutta Lampe (1937 - 2020)

Die deutsche Schauspielerin Jutta Lampe starb wenige Tage vor ihrem 83. Geburtstag

Die deutsche Schauspielerin Jutta Lampe, am 13. Dezember 1937 in Flensburg geboren, starb mit knapp 83 Jahren in Berlin. Lampe war rund drei Jahrzehnte, bis 1999, an der Berliner SchaubĂŒhne tĂ€tig und arbeitete mit Regisseuren wie Peter Zadek, Luc Bondy, Robert Wilson zusammen; mit Peter Stein war sie liiert.

„Wer Jutta Lampe einmal gehört hat, wird ihre Sprachmelodie nicht vergessen, die gedankliche SchĂ€rfe, mit der sie Texte zum Leben erweckte“, so die SchaubĂŒhne in ihrem Nachruf. In Wien begeisterte Lampe unter anderem im Jahr 2000 bei den Festwochen in der Luc-Bondy-Inszenierung von Tschechows "Die Möwe".

Außerdem war sie in mehreren Filmen von Margarethe von Trotta zu sehen, so im Drama „Die bleierne Zeit“ - als Schwester von Gudrun Ensslin. Mit dem Film beschrieb von Trotta 1981 die Schwere der Terrorphase der 1970er Jahre um die RAF-Mitglieder. Im Zusammenspiel mit Barbara Sukowa zeigte Lampe die AbgrĂŒnde des Terrors ebenso auf wie die menschlichen Schicksale der Handelnden. Der Film machte auch Regisseurin Trotta bekannt - sie gewann damit als erste Frau den Goldenen Löwen der Filmfestspiele in Venedig. Schauspielerin Lampe war zudem in ihren Filmen „Schwestern oder die Balance des GlĂŒcks“ und „Rosenstraße“ zu sehen.

Die deutsche Kulturstaatsministerin Monika GrĂŒtters wĂŒrdigte Lampe als „eine der großen deutschen Schauspielerinnen“. Sie selbst habe es wegen Lampes unvergleichlicher Sprechkultur schon als Studentin von weither nach Berlin gezogen.

 

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare