Giorgio Clooney: Grimassen in Venedig

Die Biennale 2011 ist seit 31. August eröffnet. Doch nicht die tollen Filme und internationalen Stars stehen im Vordergrund. Sondern Clooneys Gesichtsmimik. Plus: 50 heiße Fakten über den Superstar.

Die 68. Filmfestspiele von Venedig sind derzeit in vollem Gange und einer stiehlt wieder einmal allen die Show: George Clooney. Nicht nur mit seinem Film "Die Iden des März", der das Festival eröffnete, sondern mit seinen schrägen Grimassen. Clooney beweist auch mit 50, dass er sich nicht dem Botox-Trend Hollywoods angeschlossen hat. Gottseidank, sonst würden uns folgende Bilder nicht amüsieren. Zusammengekniffener Mund, ... ... tiefes Luftholen, ... ... und nicht zu vergessen: Der irre Blick. Damit punktet der ehemalige "Sexiest Man alive" und bietet im Gegensatz zum gewohnten Schaulaufen am roten Teppich ein amüsantes Nebenprogramm. Dass die Gesten auch teilweise schon im Vorjahr die gleichen waren, soll nicht weiter stören, denn George ist und bleibt attraktiv, auch wenn er so aussieht. "Muss der immer so eine Show abziehen!", dachte sich wohl Kollege Paul Giamatti, der ein wenig damit zu kämpfen schien nicht die gleiche Aufmerksamkeit zu bekommen, doch ... ... die Fans liebten ihren George dafür. Der Witzbold feierte heuer am 6. Mai seinen 50. Geburtstag. Hier finden Sie 50 heiße Fakten aus 50 heißen Jahren des sympathischen Junggesellen. 1 Seine erste Rolle hatte George Clooney in "And They Are Off", einem Film über Pferderennen, indem sein Cousin Miguel Ferrer (Bild) mitspielte. Als Statist fungierte Clooney, der sein Auto für 50 Dollar an die Filmcrew verlieh. 2 Der Star wollte eigentlich keiner werden. Nach einem beschwerlichen Ferialjob auf einem Tabak-Feld entschied er sich aber doch dafür. 3 Vor seinem Durchbruch musste George sich aber mit Hilfe einiger solider Berufe über Wasser halten und war Versicherungsangestellter und Verkäufer von Damenschuhen. Seine Erkenntnis: "Der Schuh passt, solange der Mann zahlt." 4 Sein Vater Nick, 77, war Journalist. Seine Mutter Nina, 71, Model und Schönheitskönigin. 5 Clooneys ältere Schwester Ada, 51, ist Witwe und hat zwei Kinder. Seine Tante Rosemary war in den 1950ern eine bekannte Jazz-Sängerin. 6 Vor seinem Erfolg mit "Emergency Room" war er in acht Serien zu sehen – wenig beachtet. "Hätten wir nicht so einen guten Sendeplatz gehabt, wäre meine Karriere anders verlaufen." 7 Alleine für die Rolle des sexy Anhalters aus "Thelma und Louise" (Bild) musste der Möchtegern-Mime fünf Mal vorsprechen. Sie ging aber an Schönling Brad Pitt, der damit Anfang der 1990er-Jahre seine Karriere als Superstar einläutete. 8 Die einzige längere Rolle während seiner harten Jahre hatte Clooney in der Sitcom "Roseanne". Darin spielte er von 1988 bis 1991 Roseannes Vorgesetzten Booker Brooks. 9 1994 schlug dann die Stunde von "King George". Als Kinderarzt Doug Ross verzauberte er die Fernsehwelt in mehr als 100 Folgen der TV-Serie "Emergency Room". 10 Nach Richard Gere war er der zweite Mann auf dem Cover der Vogue. 11 In den Jahren 1997 und 2006 wurde Clooney vom People-Magazine zum "Sexiest Man Alive" gewählt. Das haben außer ihm nur Brad Pitt, Johnny Depp und Richard Gere zwei Mal geschafft. 12 Bei der Wahl des "Sexiest Older Man in Hollywood" des Magazins Splash, wurde er hinter Pierce Brosnan nur Zweiter.

Im Bild: Clooney mit Ex-Freundin Sarah Larson. 13 An der "Hollywood Stock Exchange", einer Star-Börse, steht seine Aktie derzeit bei 39 Dollar. Ihr Höchststand lag bei 145 Dollar, als er im Jahr 2000 mit dem Film "Der Sturm" erfolgreich war. 14 Mit seinen "Ocean's Eleven"-Co-Stars, darunter Matt Damon, hat Clooney 2007 die Hilfsorganisation "Not On Our Watch" gegründet. Sie hilft Menschen in Darfur, Burma und Zimbabwe.

Im Bild: Clooney, Brad Pitt und Matt Damon. 15 George Clooney ist Nichtraucher. 16 Er ist mit 1,80 m mittelgroß.

Im Bild: "Männer, die auf Ziegen starren"-Co-Stars Ewan McGregor und George Clooney. 17 Im Doku-Film "Sand and Sorrows" über die Darfur-Krise, ist der Schauspieler als Erzähler zu sehen. 18 Das "Satellite Sentine Project" ist eine von ihm initiierte Satellitenüberwachung im Sudan. So soll mit Hilfe von Satelliten in 500 Kilometern Höhe innerhalb von 24 Stunden auf mögliche Massaker oder Truppenverschiebungen aufmerksam gemacht werden. 19 George Clooney ist Friedensbotschafter der Vereinten Nationen. 20 Bei seinen Besuchen in Krisengebieten, zuletzt im Sudan, infizierte er sich zwei Mal mit Malaria.

Im Bild: Clooney und Ex-Freundin Elisabetta Canalis. 21 Der Schauspieler half auch den Opfern des Tsunamis 2004 in Thailand und den Betroffenen des Erdbebens von Haiti 2010. Er veranstaltete einen Spendenmarathon und stellte selbst privat eine Million Dollar zur Verfügung. 22 Hauptsächlich lebt der Frauenschwarm schon seit 1995 in seiner 700-m²-Villa in Los Angeles. 23 Mehrere Monate im Jahr verbringt er aber in der "Villa Margherita" im italienischen Laglio am Comer See. 24 Clooney liebte viele Frauen. Verheiratet war er nur ein Mal – von 1989 bis 1993 mit Schauspielerin Talia Balsam.

Im Bild: Talia Balsam mit ihrem Mann John Slattery. 25 Dabei soll es bleiben. In einem CNN-Interview meinte er vor Kurzem, dass er nie mehr heiraten wolle. Pech für seine damalige Freundin, das italienische Model Elisabetta Canalis. 26 Außer sie fährt zu Madame Tussauds nach Las Vegas. Dort können Museumsbesucher ihr Idol nämlich heiraten, natürlich im Brautkleid. Er trägt Frack, soll aber recht wächsern wirken. 27 Sein Vater Nick und seine Mutter Nina sind seit 51 Jahren ein Paar. 28 Als Trauzeuge hat Clooney sich bewährt. Die Ehe seines Freundes, Richard Kind (Curb your Enthusiasm, A Serious Man), hält schon seit zwölf Jahren. 29 Als größte Qualität seiner Mama lobt George ihre Fähigkeiten als Schreinerin. Nina Clooney hat das Dach ihres Hauses nämlich selbst gebaut. 30 Seine Stärke ist die Großzügigkeit. Seiner Kollegin und Filmpartnerin Renée Zellweger, mit der er laut Eigendefinition "ein bisschen" zusammen war, hat er angeblich eine 30.000 Dollar teure Halskette geschenkt. 31 Genug Geld hat der Werbestar ja. Nespresso – what else? Obwohl: Er hat auch Firmen wie Martini, AquaFina oder Fiat sein Gesicht geliehen. Und seine Stimme den Werbespots von Budweiser. 32 Clooney trinkt auch selbst gerne Bier. Am liebsten mischt er Bier und Whisky – in einem Glas. Eine Angewohnheit, die er von seinem Vater übernommen hat. 33 Während der Dreharbeiten zu "Ocean's Twelve" ließ er sich sogar ein Bierfass in der Garderobe installieren. 34 Die "Ocean's"-Trilogie war bisher Clooneys größter kommerzieller Erfolg. Viele seiner vor allem politisch motivierten Filme blieben aber unbeachtet.

Im Bild: Clooney mit "Ocean's"-Co-Star Brad Pitt. 35 Am wichtigsten war für den Leinwand-Feschak der Film "Syriana". Seine schauspielerische Leistung wurde sowohl mit einem "Golden Globe" als auch mit einem "Oscar" als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. 36 Dafür musste "gorgeous George" einiges leisten. Beim Dreh 2005 hatte er einen Unfall, und litt danach unter Rücken-, Kopfschmerzen und Gedächtnisverlust. Clooney musste für die Rolle auch zunehmen – 18 Kilo in 30 Tagen. 37 Mit dem TV-Film "Kilroy" gab er 1999 sein Debüt als Drehbuchautor und Produzent. Mit "Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind" folgte 2002 sein Regiedebüt. 38 Clooney war der sechste Schauspieler, der Batman darstellte. 39 Zu Promotionzwecken für den Film "Leatherheads" wurde er 2008 in seiner Heimat Maysville in Kentucky auf dem roten Teppich von seinem eigenen Vater, einem Journalisten, interviewt. 40 Bei einer Charity-Versteigerung in Cannes bezahlte eine russische Millionärin 279.000 Euro für einen Kuss von George. Als Extra gab es eine siebentägige Reise auf einer Luxusyacht – leider ohne George. 41 Als nächstes Projekt soll Clooney "700 Billion Man" produzieren, einen Film über die Finanzkrise 2008. Im neusten Streifen spielt er einen Präsidentschaftskandidaten, der Barack Obama sehr ähnlich ist. Wer ihn sehen will: Er heißt "The Ides of March". 42 Den amtierenden amerikanischen Präsidenten unterstützte Clooney im Wahlkampf 2008. Er selbst hat keine politischen Ambitionen. "Da gibt es andere, die das besser können." 43 Auch die Umwelt liegt dem Schauspieler am Herzen. Er besitzt zwei elektrische Autos und fährt einen Hybrid.

Im Bild: Clooney und Tilda Swinton. 44 16 Jahre lebte er mit dem Hausschwein Max zusammen. Es starb 2006. 45 Der Tierfreund hatte auch zwei Hunde. Die Bulldoggen, namens Bud und Lou, waren nach einem Comedy-Duo benannt. 46 Den Titel einer Internetseite "George Clooney ist schwul, schwul, schwul" kommentierte der für seinen Humor bekannte Witzbold in einem Interview so: "Ich bin schwul, schwul. Das dritte schwul – das geht allerdings einfach zu weit." 47 Die Vornamen seiner fünf besten Freunde sind: Tommy, Tom, Richard, Ben und Grant. 48 Mit dem Alter hat das Schönheitsidol keine Probleme. "Es macht mir nichts aus, sonst würde ich mir die Haare färben." 49 Clooneys zweiter Vorname ist Timothy. 50 George Clooney feierte seinen 50. Geburtstag am 6. Mai um 19 Uhr auf seiner Terrasse. Seine Gästeschar umfasste auch die wunderschönen Ex-Filmpartnerinnen von Julia Roberts bis Jennifer Lopez.
(KURIER.at: lyk / Lydia Kozich, apa, Barbara Reiter) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?