Marc Minkowski dirigierte Haydns „Schöpfung“

© /Salzburger Festspiele/Marco Borggreve

Gelungener Auftakt zur Salzburger Ouvertüre
07/19/2015

Gelungener Auftakt zur Salzburger Ouvertüre

Das erste Konzert wurde zum Erfolg: Joseph Haydns "Schöpfung" unter Marc Minkowski.

Und es ward Licht!" Nach der düsteren Vorstellung des Chaos und diesen gewaltigen Schlüsselworten des Chores erklang ein klarer und einfacher C-Dur Akkord, aber von solch strahlend-mächtiger Kraft, dass man das Licht nicht nur hören, sondern vor dem inneren Auge auch sehen konnte: Ein anfänglicher, faszinierender Höhepunkt aus Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung".

Vor allem dann, wenn man diesen mit solch unwiderstehlicher Lebendigkeit hören konnte wie bei der Eröffnung der heurigen "Ouverture spirituelle" der Salzburger Festspiele. Denn Marc Minkowski ließ die einprägsamen Melodien mit ungemein vitaler und animierender Energie von "seinem" Orchester, den Musiciens du Louvre Grenoble, wiedergeben; verstärkt durch Mitglieder des Salzburger Mozarteum-Orchesters und dem herrlich tonreinen Salzburger Bachchor (Einstudierung: Alois Glaßner).

Wunderbare Transparenz, viele, sensible Nuancen und Farben waren zu vernehmen. Und Minkowski reizte die Tempi und die Dynamik immer wieder extrem aus: Von feinsten, kaum hörbaren Piani bis zu gewaltig aufgebauten Steigerungen.

Und man erlebte viele lautmalerische Elemente: Da hörte man es im Großen Festspielhaus donnern und blitzen, brausen und rauschen. Einen brüllenden Löwen vernahm man ebenso wie Vogelgesänge. Da glänzte in einer gewaltig herausgearbeiteten Steigerung die aufgehende Sonne und zum Finale erklang einnehmend das Liebesduett von Adam und Eva.

Aufstrebend

Junge, aufstrebende Sänger waren als Solisten ausgesucht worden, die alle so wortdeutlich sangen, dass man beinahe jedes Wort des Textes von Gottfried van Swieten verstehen konnte: Chiara Skerath mit glockenreinem, koloratursicheren Sopran, Stanislas de Barbeyrac mit hellem und höhensicherem Tenor sowie der Bass Adrian Sampetrean mit großer Wärme und Innigkeit. Riesenjubel!

KURIER-Wertung:

von Helmut C. Mayer

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.