Kultur
27.03.2018

Französische Schauspielerin Stephane Audran gestorben

Von Claude Chabrol entdeckte Schauspielerin, Hauptdarstellerin in Bunuels „Der diskrete Charme der Bourgeoisie“.

Die französische Schauspielerin Stephane Audran ist tot. Die frühere Ehefrau des französischen Starregisseurs Claude Chabrol starb am Dienstag im Alter von 85 Jahren. Das berichtete die AFP unter Berufung auf den Sohn der Schauspielerin, Thomas Chabrol. Audran war von 1954 bis 1956 mit dem Schauspieler Jean-Louis Trintignant und von 1964 bis 1980 mit Claude Chabrol verheiratet.

Als Schauspielerin hatte sie Rollen als vorbildliche und sittsame Gastgeberin bestechend gemeistert, doch noch mehr überzeugte die Französin als verführerische Ehefrau und gewissenlose Ehebrecherin. Diese Ambivalenz machte sie für große Filmemacher wie Chabrol und Luis Bunuel zu einer begehrten Schauspielerin, weil sie diese Kombination aus Zurückhaltung, eleganter Gelassenheit, erotischer Ausstrahlung und leidenschaftlichen Zügen für Rollen in ihren Werken suchten. Die in Versailles geborene Darstellerin wirkte in ihrer Karriere so in weit über 30 Streifen mit, die mehrheitlich in der Kategorie Psychothriller, Action- oder Agentenfilm angesiedelt sind.

Rund 20 Filme mit Chabrol

Eigentlich wollte die schlanke Französin Karriere im Theater machen, doch Chabrol, der sie 1959 entdeckte, machte sie zu einem Kinostar. Sie wurde für ihn zu einer unverzichtbaren Akteurin. Rund 20 Filme drehte Audran mit Chabrol, den sie nach ihrer Trennung von dem Schauspieler Jean-Louis Trintignant heiratete. Einer ihrer bekanntesten Filme ist der Psychothriller „Die u

ntreue Frau“. Darin spielt sie mit provozierender Selbstverständlichkeit eine leidenschaftliche Ehebrecherin. In „Der Schlachter“ hingegen verkörpert sie das scheinbar hilflos ausgelieferte Opfer, das plötzlich auf intelligente Art seinem Schicksal entkommt.Diese Rollen als eiskalte Verführerin gefielen dem spanischen Regisseur Bunuel besonders gut, der sie für die Hauptrolle in seinem Werk „Der diskrete Charme der Bourgeoisie“ gewinnen konnte. Für die Darstellung der nur vordergründig sittsamen Gastgeberin und Gattin wurde sie 1973 mit dem British Academy Award ausgezeichnet. Danach folgte der erfolgreiche Streifen „Der Saustall“ von Philippe Noiret, in dem sie in die Rolle einer untreuen Schlampe schlüpfte. Egal ob Psychothriller, Komödie oder Agentenfilm - als Ehebrecherin wirkte Audran immer am überzeugendsten.