© Magnolia Pictures/CNN Films

Kultur
12/13/2018

Filmkritik zu "RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit": Die Powerfrau der US-Justiz

Die gefeierte Dokumentation über Ruth Bader Ginsburg, die Powerfrau im US Supreme Court, läuft nun auch hierzulande in den Kinos.

von Fee Niederhagen

Ruth Bader Ginsburg – Richterin des Supreme Court, Feministin und mittlerweile Pop-Ikone. Als zweite weibliche Richterin des Supreme Court überhaupt, hat sie das Leben der Frauen in Amerika grundlegend verändert und geprägt. Mit brillantem Verstand, Charme und einer Leidenschaft die ihresgleichen sucht, setzt sie sich auch noch im Alter von 85 Jahren für die Gleichberechtigung der Geschlechter ein.

 

Betsy West und Julie Cohen liefern mit "RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit" ein wertvolles Zeitdokument über das Leben und Wirken einer Frau, die sich stets mit unerschütterlicher Energie nach oben gekämpft hat. Die preigekrönte Dokumentation, die in den USA seit dem 4. Mai zu sehen ist, wird nun ab dem 13. Dezember 2018 auch hierzulande zu sehen sein. Ruth Bader Ginsburg gilt als tragende Säule des Feminismus und der Gleichberechtigung, aber auch der amerikanischen Geschichte. Ein fesselndes und wichtiges Portrait über Notorious RBG, das Gefühl für die eigene Relevanz im politischen und gesellschaftlichen Kontext der Gegenwart beweist. Absolut sehenswert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.