Kultur
28.08.2018

Festspiele Stockerau suchen neue Leitung

Abgang von Zeno Stanek nach sechs Jahren. Unerwartet starker Besucherrückgang bei „Viel Lärm um nichts“.

Für 2019 war in einer Shakespeare-Trilogie „Romeo und Julia“ geplant. Aber nach einem unerwartet starken Besucherrückgang heuer vor allem bei „Viel Lärm um nichts“ ist die Ära von Zeno Stanek als Intendant der Stockerauer Festspiele nach sechs Jahren zu Ende.

Ungewiss ist die Zukunft des Sommerfestivals, bei dem das Publikum den Wechsel von Musicals unter Alfons Haider zu Theaterproduktionen nicht goutiert hat. Aber Stockerau soll als Festspielstadt erhalten bleiben, sagen die VP-Stadtpolitiker. Gesucht wird ein neuer Intendant.

Stanek schrieb auf der Webseite: "Der tägliche große Applaus und das Erspielen von rund 10.000 Stammbesuchern ist eine veritable Leistung, auf die ich stolz bin. ... Nun trennen sich die Wege von mir und den Festspielen Stockerau, um auf beiden Seiten Neues zu erleben."