World Wide: Gilles Peterson kommt viel herum und sammelt dabei Platten wie andere Rabattmarken.

© Gilles Peterson/Elevate Festival

Kultur
02/19/2020

Elevate Festival in Graz mit Schwerpunkt "Human Nature"

Rund um das Thema "Human Nature" gibt es von 4. bis 8. März über 100 Programmpunkte. Heimische Künstler sind diesmal besonders stark vertreten.

Zu seiner 16. Ausgabe präsentiert sich das Grazer Festival für Musik, Diskurs und Kunst, Elevate, mit seinem bisher umfangreichsten Programm. Rund um das Thema "Human Nature" werden sich von 4. bis 8. März über 100 Künstler, Aktivisten und Influencer bei 70 Einzelveranstaltungen an den einzelnen Spielorten tummeln.

Mit dem Mumuth, dem Mausoleum und der ÖH der Uni Graz präsentiert das Elevate heuer auch wieder einige neue Veranstaltungsorte. Als Hauptrednerinnen bei der Eröffnung im Grazer Orpheum werden die nigerianische Fridays-For-Future-Initiatiorin Oladosu Adnike und die kenianische Klima-Aktivistin Elizabeth Wathuti erwartet.

Die beiden jungen Frauen erklärten sich kurzfristig bereit, für die erkrankte brasilianische Indigenen-Aktivistin Daiara Tukano einzuspringen. Moderiert wird die Eröffnung von Pop-Diva Ankathie Koi, die im Verlauf des Festivals auch musikalisch intervenieren wird.

Musik
Das Musikprogramm ist wie immer international und bunt. Für heuer konnten unter anderem die beiden DJ-Legenden Gilles Peterson und David Rodigan an Land gezogen werden, weiters die japanische Experimentalvokalistin Hatis Noit und die Bristoler Club-Energieriegel Giant Swan.

Die diesmal besonders stark vertretene heimische Musik-Riege wird von den Lokalmatadoren C.O.R.N. angeführt. Das Abschlusskonzert - wieder im Orpheum - bestreiten zwei deutsche Poplegenden in Form von Gudrun Gut, Gründungsmitglied der legendären Einstürzenden Neubauten, und Elektro-Pionier Michael Rother.

Diskurs und Kunst
Das viertägige Diskursprogramm gliedert sich tageweise in die Bereiche Menschheit, Technologie, Klimakrise und Bewusstsein und dessen Veränderung. Als Diskutanten erwarten die Elevate-Macher unter anderem die deutsche Autorin Ariadne von Schirach, die slowenische Atemtechnik-Erfinderin Simona Rakusa sowie eine Aktivistin und einen Aktivisten von der Kohlengrube-Widerstandsbewegung im deutschen Hambacher Forst.


Ebenfalls prominent besetzt ist auch das erweiterte Kunstprogramm. Der Finne Jimi Tenor präsentiert seine - auch nach dem Festival bestehen bleibende - Klanginstallation im Schlossberglift, der aus Norwegen stammende Roi Vaara wird den öffentlichen Raum mit seiner E-Gitarre bespielen, indem er sie hinter sich herziehend über das Straßenpflaster rattern lassen wird.

Als besonderes Erlebniszentrum darf das Mumuth der Kunstuniversität herhalten. Dort wird es auf dem legendären, aus den 1970er-Jahren stammenden "Akusmonium" eine Vielzahl von musikalischen Performances geben.

INFO: Elevate Festival in Graz. Verschiedene Spielstätten - von 4. bis 8. März. Das gesamte Diskursprogramm ist wie immer kostenlos zu besuchen. Weitere Informationen sowie Tickets und Kombikarten (Festivalpässe sind ausverkauft) gibt es auf der Elevate-Homepage.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.