Der abgedankte Monarch Juan Carlos erzählt über seine Begegnung mit Francisco Franco.

© Deleted - 449505

Juan Carlos
08/25/2015

Eine Maus im Büro des Diktators

Abgedankter spanischer Monarch Juan Carlos lässt in neuem Film Franco-Zeit Revue passieren.

Eine Maus lief durch das Büro des Diktators. An diese Begebenheit hat Spaniens Ex-König Juan Carlos (77) sich erinnert, als er von seiner ersten Begegnung mit dem früheren Regimechef Francisco Franco (1939-1975) sprach. "Ich war noch ein Bub, und er (Franco) hatte mich in sein Büro rufen lassen", erzählte der Ex-Monarch in einem kürzlich fertiggestellten Dokumentarfilm.

"Er redete von irgendwelchen Dingen, aber ich hörte nicht zu. Über den Boden des Büros lief ein Mäuschen, und ich schaute nur nach ihm."

Juan Carlos hatte den Filmemachern kurz vor seiner Abdankung im Juni 2014 ein langes Interview gegeben. Der Film wurde vom staatlichen Fernsehen in Spanien und Frankreich produziert. Wie die ZeitungEl Paísam Dienstag berichtete, will der spanische Sender TVE den Film nicht ausstrahlen, weil er ihn als "überholt" betrachtet.

Javier Ayuso, ehemaliger Pressechef des Königshauses, sah die Doku in einem Kino in Frankreich und berichtete in El País darüber. Danach erinnerte sich Juan Carlos an den Beginn seiner Amtszeit mit den Worten: "Ich erbte damals von Franco die gesamte Macht. Aber ich verzichtete darauf, weil es keinen anderen Weg gab als den der Demokratie."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.