Staatsoper bekommt neue kaufmännische Direktorin

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
05/07/2020

Ehemaliger Staatsopern-Chordirektor Norbert Balatsch gestorben

Meyer: "Mit ihm muss die Staatsopernfamilie von einem weiteren Mitglied und geschätzten Kollegen Abschied nehmen".

Der ehemalige Chordirektor der Wiener Staatsoper, Norbert Balatsch, ist am Mittwoch im Alter von 92 Jahren nach einer kurzen schweren Krankheit verstorben. "Mit ihm muss die Staatsopernfamilie von einem weiteren Mitglied und geschätzten Kollegen Abschied nehmen - Norbert Balatsch war nicht nur ein großer Künstler, sondern auch ein warmherziger Mensch", so Staatsoperndirektor Dominique Meyer.

Der 1928 in Wien geborene Sänger und Chorleiter startete seine Staatsopernkarriere 1952 als Chorsänger. 1965 wurde er Studienleiter des Extrachores, 1967 zweiter Chordirektor. 1968 wurde er Chordirektor der Wiener Staatsoper und hatte diese Funktion bis 1983 inne. 2006 kehrte er für die Choreinstudierung von "Moses und Aron" zurück ins Haus am Ring – nach der letzten Vorstellung dieser Serie am 19. Juni. 2006 wurde er mit der Ehrenmitgliedschaft der Wiener Staatsoper, die nun zum Zeichen der Trauer die schwarze Fahne hisst, ausgezeichnet, hieß es in einer Aussendung.