© APA/AFP/ANDY BUCHANAN / ANDY BUCHANAN

Kultur
03/29/2019

DiCaprio verfilmt VW-Dieselaffäre

Die Dreharbeiten sollen 2021 starten. Volkswagen selbst will bei dem Filmprojekt kooperieren.

Ein Buch gibt es schon: Jack Erwing brachte im Frühjahr 2017 "Wachstum über alles: Der VW-Skandal" heraus. Jetzt wird der Wirtschaftskrimi rund um die VW-Dieselaffäre verfilmt. Die Filmrechte hat sich bereits im Oktober 2015 kein geringerer als Leonardo DiCaprio gesichert. Produziert wird der Film über DiCaprios Filmproduktionsgesellschaft Appian Way Productions in Kooperation mit Paramount Pictures.

Als Regisseur konnte der Hollywoodstar den Deutschen Edward Berger gewinnen, das Drehbuch wird der der Feder von Charles Randolph (The Big Short) entstammen. Die Dreharbeiten sollen nach Bergers Angaben im Jahr 2021 beginnen. "Es wird ganz klar ein Hollywoodfilm - wir drehen einen unterhaltsamen Film mit Amerikanern als Helden für ein internationales Publikum", sagte Berger gegenüber der Braunschweiger Zeitung. VW zeige sich "sehr offen".

Der Autohersteller kooperiere bei dem Filmprojekt, verriet der in Wolfsburg geborene Regisseur. "Ich habe den Eindruck, man hat erkannt, dass in der Vergangenheit schwere Fehler gemacht wurden, die nur korrigiert werden können, wenn man nach vorn arbeitet."

Dass Berger von DiCaprio ins Boot geholt wurde, dürfte kein Zufall sein. Der heute 49-jährige Berger stammt aus Wolfsburg, sein Vater war Logistikmanager bei VW.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.