Tobias Moretti in "Das finstere Tal"

© Filmladen

Filmpreise
04/08/2014

"Das finstere Tal" für Deutschen Kamerapreis nominiert

Auch Fernsehfilme "Der Prediger" und "Mord in Eberswalde" sind unter den Nominierten.

Für den Kinofilm "Das finstere Tal" ist der Kameramann Thomas Kiennast beim Deutschen Kamerapreis nominiert worden. "Das finstere Tal" nach dem Bestseller von Thomas Willmann ist eine Koproduktion von ZDF und ORF. Auch Gunnar Fuss zählt zu den 27 Männern und Frauen, die die Jury in die Auswahl genommen hat, wie der WDR in Köln am Dienstag mitteilte.

Fuss ist dank des ARD-Fernsehfilms "Der Prediger" mit Lars Eidinger und Devid Striesow im Rennen. Hoffnung auf den Kamerapreis kann sich ebenso Thomas Benesch machen - für den mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten ARD-Film "Mord in Eberswalde". Mehr als 400 Produktionen waren eingereicht worden. Der Preis wird am 21. Juni in Köln verliehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.