© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

Literatur
10/16/2020

Nick Hornby: Beim Fleischhauer wird's warm ums Herz

"Just Like You" ist eine Londoner Komödie über die Liebe und über Gegensätze

von Peter Pisa

Es gibt wenige, sogar sehr wenige Liebesgeschichten, die beim Fleischhauer während Schweinslungenbraten und Bratwürsten beginnen.

Nick Hornby (Foto oben)  füllt diese Lücke, diese entsetzliche Lücke; und bestimmt hätte der Brite, wenn „Just Like You“ verfilmt wird (nur eine Frage der Zeit), gar nichts dagegen, würde die männliche Hauptrolle von Hugh Grant gespielt werden können. (Wie in „About a Boy“, auch ein Roman Hornbys.)

Ein neuer idealer Weihnachtsfilm für Jahrzehnte wäre das. Aber so geht das leider nicht, schon deshalb nicht, weil Hugh Grant 60 ist.

Joseph, die Samstag-Aushilfskraft beim Londoner Fleischhauer, ist 22. Auch trainiert Joseph eine Kinderfußballmannschaft, und als DJ arbeitet er ... und schwarz ist er.

Joseph sieht aus wie der junge Denzel Washington.

22 + 42

Die Frau, die Steaks bei ihm kauft und ihn zuerst als Babysitter für ihre beiden lustigen kleinen Buben engagiert, bevor sie abends nicht mehr fortgeht, aber Joseph trotzdem zu ihr kommt ... 42 ist sie, getrennt von ihrem Ehemann, Englischlehrerin, und sie ist weiß.

Es hat bei beiden gefunkt.

Bei Josephs Mutter nicht ganz so sehr – sie ist nämlich so alt wie Lucy.

Und die Lehrer und Schüler in jener Schule, in der Lucy unterrichtet, reden darüber, dass sie es mit einem 17-Jährigen treibt. Nein, mit einem 14–Jährigen!

„Just Like You“ ist demnach ein Roman über Gegensätzliches, das sich anzieht. Lucy und ihr Ex waren einander ähnlich, und was hat’s gebracht? Na eben.

Ein Roman über Hautfarbe, Alter und Liebe, und weil der Autor Nick Hornby heißt: eine Komödie. Er lässt zwar alle Probleme zu, aber er hält sie mit Humor klein. Wie auch den Austritt Englands aus der EU. Bei Brexit geht’s um mehr als beim Sex – Sex wird deshalb mit dem Satz erledigt: „... und der Rest ergab sich.“

Persönlicher Lieblingsdialog in dieser warmherzigen, wohltuenden und oft sehr witzigen Geschichte:

„Unser Dad hat für den Austritt gestimmt.“ – „Warum das denn?“ – „Weil er glaubt, er würde dann mehr verdienen.“ – „Was ist er denn von Beruf?“ – „Er ist Gerüstbauer.“

„Okay."


Nick Hornby:
„Just Like You“
Übersetzt von Stephan Kleiner.
Kiepenheuer & Witsch Verlag.
416 Seiten.
22,90 Euro

KURIER-Wertung: ****

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.