Bubba Smith - Ein Turm in Film und Football

Der "Police Academy"-Star starb 66-jährig in Los Angeles. DIe Film- und Football-Karriere des Zwei-Meter-Mannes im Schnelldurchlauf.

Bubba Smith ist tot. Am Mittwoch ist der Schauspieler in seinem Haus in Los Angeles tot aufgefunden worden. Die Behörden gehen davon aus, dass der 66-Jährige eines natürlichen Todes starb. Hierzulande ist der sanfte Riese eigentlich nur als Sergeant Moses Hightower aus den "Police Academy"-Filmen bekannt. ...

Zum Durchklicken. Bei seinen eigenwilligen Ermittlungsmethoden setzt Sergeant Hightower unter anderem sein Verwandlungstalent ... ... und vor allem seine Bärenkräfte ein. Im Video-Link unten sieht man etwa, wie Hightower einparkt. Der 201 cm große Smith begann seine Karriere in den 1960er Jahren als College-Footballer.

Bild: Bubba Smith, 1967 für Michigan State in einem College Football Spiel 1967 wurde er als Profi-Footballer gedraftet und spielte fortan für die Baltimore Colts, später für die Oakland Raiders. Im American Football bewies er bereits seine geballte Kraft. Dieses Foto zeigt Bubba Smith 1972, als er für die Baltimore Colts spielte. Der "Turm" in der Defense wurde schließlich ... ... zum "hohen Turm" in "Police Academy". 1984 wurde der erste Teil der Blödel-Kinoserie gedreht. Bis 1989 ("Police Academy 6 - Widerstand zwecklos" war Bubba Smith als "Moses Hightower" dabei.

Die Vier im Jeep: Bubba Smith, links unten als Lt. Moses Hightower, im Uhrzeigersinn: Michael Winslow (Sgt. Larvell Jones), Matt McCoy (Nick) und David Graf (Sgt. EugeneTackleberry). Seinen ersten Fernsehauftritt hatte Smith 1978 in der TV-Serie "Wonder Woman" und seinen letzten 2010 im Horrorfilm "Blood River". Und weil Al Bundy und Jefferson D'Arcy sich so trefflich darüber streiten konnten, ob es Bubba Smith oder Billy Arnold war, der im allerersten Leichtbier-Werbespot aufgetreten ist (siehe Video-Link unten), ... Hier kommt die Auflösung (siehe Video-Link unten). Farewell, Bubba!

Mehr zum Thema

(KURIER.at / tem) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?