Eduardo Coutinho

© APA/EPA/LEO MARTINS / HANDOUT

1933 - 2014
02/03/2014

Brasilianischer Filmemacher Coutinho ermordet

Brasiliens Filmwelt trauert um den Regisseur von "Cidade de Deus" (City of God).

Der brasilianische Filmemacher Eduardo Coutinho (80) ist ermordet worden. Die Polizei nahm seinen Sohn (41) als Hauptverdächtigen fest. Er soll nach bisherigen Ermittlungen zunächst seinen Vater erstochen und dann seine Mutter (62) mit Messerstichen schwer verletzt haben. Anschließend habe er versucht, sich mit dem Messer selbst das Leben zu nehmen, teilte die Polizei nach der Tat am Sonntag mit.

Gegen den Sohn wird wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt. Staatspräsidentin Dilma Rousseff reagierte am Montag betroffen. "Brasilien und das Kino haben gestern ihren größten Dokumentarfilmer verloren", schrieb sie in ihrem Twitter-Account. Die Tragödie des Todes habe sie mit Traurigkeit erfüllt. Coutinho sollte noch am Montagabend (Ortszeit) in Rio de Janeiro beigesetzt werden. "Es gibt keinen in Brasilien, der seinen Platz einnehmen könnte. Es bleibt eine Leere. Er war ein Meister", sagte Fernando Meirelles, Regisseur des bekannten Films "Cidade de Deus" (City of God/2002).

Tragödie

Der Leiter der Mordkommission, Rivaldo Barbosa de Araujo Junior, machte bei einer Pressekonferenz klar, dass es "keinen Zweifel gebe", dass der Sohn der Schuldige sei. "Das ist die reine Bedeutung des Wortes Tragödie", sagte der Beamte. Die Mutter habe sich nur retten können, indem sie sich im Badezimmer der Wohnung einschloss. Offenbar hat der Sohn psychische Probleme.

Coutinhos Dokumentarfilme waren über Brasilien hinaus bekannt. In seinen Filmen geht er auf Tuchfühlung und lässt die Menschen von ihrem Leben erzählen, ob in einer Favela oder einem Hochhaus in Rios Stadtviertel Copacabana. Einer seiner berühmtesten Filme erzählt die Geschichte des 1962 ermordeten Landarbeiterführers Joao Pedro Teixeira.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.