© Showfactory/Dietmar Lipkovich

Kultur
07/02/2019

„Best Of Austria Meets Classic“ geht in die zweite Runde

Am 3. Juli treten alte und neue Stars des Austro-Pop gemeinsam mit einem Orchester auf vom Schloss Schönbrunn auf.

Eine Brücke zwischen der ersten und zweiten Erfolgswelle österreichischer Popular-Musik herzustellen, war das Ziel von Christian Kolonovits, als der 67-Jährige voriges Jahr die musikalische Leitung für „Best Of Austria Meets Classic“ übernahm.

Die Show mit einem 70-köpfigen Orchester und Stars wie Gert Steinbäcker, Stefanie Werger, aber auch Seiler und Speer, Conchita und Pizzera & Jaus sollte „alten und neuen Austro-Pop in respektvollem und musikalischem Miteinander vereint und mit einem Orchester veredelt auf die Bühne bringen.“

 

Ursprünglich als einmalige Veranstaltung zum 60. Geburtstag der Wiener Stadthalle gedacht, ließ dabei Pionier Wolfgang Ambros „Es lebe der Zentralfriedhof“ wieder auferstehen. Marianne Mendt sang posthum mit Georg Danzer ein Duett, und Conchita verneigte sich mit „Walk Away“ vor Udo Jürgens. Denn neben dem Brückenschlag zwischen Alt und Neu war Kolonovits auch wichtig, an all diejenigen zu erinnern, die schon gegangen sind.

 

Die Show war nicht nur ein großer Publikumserfolg, sondern auch für die beteiligten Künstler ein Erlebnis der Extraklasse. Deshalb kommen jetzt alle noch einmal zusammen und zeigen „Best Of Austria Meets Classic“ morgen, Mittwoch, mit den eben genannten Künstlern vor dem Schloss Schönbrunn.

Verstärkt wird das Team von der Premiere an dem atmosphärischen Spielort durch Ina Regen, Shooting Star Mathea, das Mundart-Duo Edmund und die EAV feat. Lemo, wobei EAV-Sänger Klaus Eberhartinger wie schon im Vorjahr auch durch das Programm führen wird.

 

Info:

Beginn in Schönbrunn ist um 20.00 Uhr.

Karten: www.oeticket.com und unter 0900/94 96096