© apa

Kultur
09/20/2012

Bayerischer Kabarettpreis für Josef Hader

Der österreichische Star-Kabarettist wurde am Dienstagabend mit einem weiteren bedeutenden Kleinkunstpreis ausgezeichnet.

Josef Hader ist am Dienstagabend in München mit dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnet worden. Er begeistere sein Publikum "mit bitterbösen Analysen und mal schrägen, mal melancholischen Liedern", lautete die Begründung des Bayerischen Rundfunks, der den Preis gemeinsam mit dem Münchner Lustspielhaus verlieh. Dank Haders genauer Beobachtungsgabe, seiner großen Erzählkunst und blitzgescheiter Gedankengänge werde ein Abend mit dem Kabarettisten zu einem einmaligen Bühnenerlebnis.

Der Ehrenpreis für jahrzehntelanges, erfolgreiches kabarettistisches Schaffen ging an Schauspieler und Satiriker Ottfried Fischer. "Fischer kritisiert ohne zu moralisieren und bewahrt damit sich und seinem Publikum immer den liebevollen Blick auf seine Mitmenschen", so der Bayerische Rundfunk.

Der Musikpreis ging an die in Oberhausen als Tochter italienischer Einwanderer geborene Carmela de Feo alias La Signora, der sogenannte Senkrechtstarter-Preis ging an den Kabarettisten, Autor und Musiker Marc-Uwe Kling. Der Bayerische Kabarettpreis wurde heuer zum 13. Mal verliehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.