Albertina zeigt Meisterwerke der kleinen Form

Die Albertina stellt Moderne Kunst der Sammlung Forberg aus. Die privaten Schätze behalten im Museum ihre intime Aura.

Die größten, farbstärksten Bilder ziehen den Blick wie Magnete an: Vorne eine geometrische Komposition von László Moholy-Nagy, links ein "Mädchen mit Schallplatte" von Karl Hofer,...
 
Bild (Ausschnitt): 
László Moholy-Nagy
Ungarische Felder, 1919
Albertina, Wien - Dauerleihgabe der Sammlung Forberg
...rechts "Kühe unter Bäumen" von Franz Marc; daneben strahlt das Gemälde "Meererzählung" von Max Pechstein aus dem hinteren Raum hervor. 

Die Ausrichtung der Sammlung Forberg, die seit 2007 als Dauerleihgabe in der Albertina lagert und nun umfassend präsentiert wird, mag mit diesen Expressionismus- und Bauhaus-Ikonen halbwegs umrissen sein.

Bild (Ausschnitt): 
Franz Marc
Kühe unter Bäumen, 1910/11
Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr Die eigentliche Stärke der Sammlung offenbart sich allerdings erst, wenn man dem Sog der Bilder folgt und sich auf die kleineren Werke einlässt: Etwa auf die Café-Szene, die Pablo Picasso 1900 mit leichter Feder auf Papier bannte, oder auf George Grosz’ Tuschzeichnung "Jazz", aus der die Atmosphäre eines Tanzclubs im Jahr 1925 quillt. 

Bild (Ausschnitt): 
Paul Klee 
Kojen, 1930
Museum Ludwig Köln, Leihgabe aus Privatbesitz Auch die Skulpturen von Hans Arp und Henry Moore und die kubistischen Stillleben von Picasso, Braque und Juan Gris begegnen dem Besucher hier nicht mit der ihnen sonst eigenen Aura: Durch ihr kleines Format verweisen sie auf den privaten Sammler, der sie einst wohl mit einiger Kaufkraft, aber doch mit nachvollziehbarer Maßhaltung in sein Wohnzimmer holte. 

Bild: 
Otto Mueller 
Zwei Mädchen mit Pudel, um 1924-25 
Albertina, Wien - Dauerleihgabe der Sammlung Forberg. Der Filmproduzent Mathias Forberg (u. a. "Revanche") hatte Teile der Sammlung, die sein Vater Kurt ab den 1950er-Jahren zusammengetragen hatte, geerbt. Ab den 1990ern begann er mit seiner Frau Eva, das Profil der Sammlung zu schärfen – spätere Ankäufe des Vaters wurden wieder veräußert, Werke von Paul Klee,...
 
Bild (Ausschnitt): 
Paul Klee
Ähnlich wie 49 (Revier eines Katers), 1919
Albertina, Wien - Dauerleihgabe der Sammlung Forberg ...August Macke und anderen zu- bzw. zurückgekauft. "Die Sammlung ist eine große Erinnerung an die Zeit, die ich mit meiner Familie verbracht habe", sagt Forberg, der den Vater schon mit Anfang 20 verlor. 

Bild (Auschnitt):
August Macke
In der Tempelhalle, 1914
Sammlung Forberg In der Albertina, wo die Kunstwerke bis zum 22. Jänner in äußerst schlüssiger Form präsentiert werden, lässt sich die persönliche Bedeutung auch ohne Kenntnis der Details erspüren. Vielleicht bleibt die Liebe der Sammler an den Objekten auch haften, wenn diese nun – als Teil von Ausstellungen und als Leihgaben – ein neues Leben als "Museumskunst" führen. 

Bild (Ausschnitt): 
Gabriele Münter
Gerade Straße, 1910
Privatbesitz
(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?