Pisa schaut fern
08/26/2019

Zwiefellos

Schweizer Hosenlupf am Wochenende im ORF. Wo bitte war da eine Tonstörung?

von Peter Pisa

Benji von Ah aus Giswil   hat gleich den ersten Kampf verloren. Das war überraschend, von Ah war in guter Hosenlupfform gewesen. (Er wurde Gesamtneunter.)


ORF Sport zeigte stundenlang das Schwingfest in Zug, die größte Sportveranstaltung der Schweiz. Schwingen (= Hosenlupf) ist eine Art Freistilringen, der Gegner muss an der Hose gehalten und auf den Rücken gelegt werden. Der runde Wettkampfplatz ist mit Sägemehl gepolstert. Es wurde im Schweizer Originalton gesendet: Dübrnaschdiorsonomanosoelektronischeideligegschofnwart, zwiefellos, zwiefellos. Mehrmals blendete der ORF dazu ein: „Wir bitten die Tonstörung zu entschuldigen.“ Warum das denn?


Ein schönes Ritual ist, dass der Gewinner dem Unterlegenen das Sägemehl vom Rücken klopft. Sieger dienen den Verlierern. Die Leistungsgesellschaft wartet außerhalb der Arena, die nur einen Durchmesser von  14 m hat.