Kolumnen
11.06.2018

Zwerge

"Pisa schaut fern": Neues aus dem Gurktal. 1000 Zwerge sind frisch bemalt - und verhasst.

Im Kärntner Gurktal hat der Zwergenpark wieder geöffnet. 1000 Zwerge  wurden  frisch bemalt, poliert und aufgestellt. Zwerge gelten als hilfsbereit, klug und  schöpferisch.  Es gibt mittlerweile auch einen Batman-Zwerg, einen Tarzan-Zwerg und einen Politikerzwerg. Zwischen ihnen fährt eine Liliputbahn durch den Garten. Die ORF-Sendung „Kärnten heute“ berichtete.
Ein elfjähriges Mädchen wurde interviewt: „Mir taugt hier das Zugfahren, das habe ich schon als Kind  gern gehabt.“ – „Aber bist du nicht jetzt auch noch ein Kind?“ – „Naja, eigentlich schon.“ So ein  süßer Dialog.
Der Zwergenpark war einen Sommer lang geschlossen gewesen. Fördergelder waren damals ausgeblieben. Jetzt sind sie da, und es gibt eine neue Betreiberin, und es war wohl nur als rhetorische Frage an sie gedacht: „Haben Sie immer schon Zwerge geliebt?“
Die  Antwort kam wie eine Rakete: „Ich hasse Zwerge.“
Manchmal sind die Menschen  sehr klein.