Kolumnen
02/23/2021

Völlig losgelöst

Zur Abwechslung könnte man sich zum Mond schießen lassen

von Simone Hoepke

Wir können bis zum Mars fliegen und dort sogar unfallfrei landen, aber ob wir im nächsten Urlaub bis nach Jesolo kommen, steht in den Sternen.

Ohne Corona-Impfung oder negativen PCR-Test schränkt sich der Reiseradius empfindlich ein. Vermutlich kommt man nicht einmal bis zum Gastgarten seines Stammwirts (falls der nicht ohnehin schon pleite ist).

Für jene, die bei solchen Aussichten dringend eine neue Perspektive suchen, tun sich jetzt außergewöhnliche Möglichkeiten auf.

Die ESA sucht Astronauten.

Wer im zweiten Bildungsweg Raumfahrer werden möchte, sollte bereits Mediziner oder Techniker sein, um unterwegs etwaige Schäden an Mensch oder Maschine beheben zu können. Das Alterslimit der Kandidaten liegt bei 50 Lenzen. Da es sich um einen Nichtraucherflug handelt, müssen Raucher daheimbleiben.

Wer interessiert ist oder seinen Chef zum Mond schießen möchte: Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 31. März.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.