Pisa schaut fern
12/20/2018

Verstopft

"Pisa schaut fern": Es gibt etwas Neues, damit die Nase frei wird. Das WC sollte nachts aber offen bleiben.

von Peter Pisa

Rechtzeitig zu Weihnachten haben viele  eine verstopfte Nase. Im Landkrimi am Mittwoch hat zwar niemand gerotzt, wohl wegen der frischen Landluft (gut war der Film wieder, sehr gut). Aber es wäre nicht schlimm gewesen, denn es gibt’s etwas Neues: Es handelt sich um Aqua Clean. 45 Reinigungstabletten fürs WC um 19,77 Euro. Der Werbesender QVC verkauft sie, und sollte jemand fragen, was das mit einer verstopften Nase zu tun hat: Wir entschleunigen ab sofort.
Also: Der WC-Reinigungstablettenmoderator empfahl: „Der Letzte, der  abends aufs Klo geht, wirft  Aqua Clean in die Muschel (er vergaß zu sagen, dass vorher die Spülung betätigt werden sollte, aber wir denken ja mit) ... Und dann stecken Sie einfach Ihre Bürste mit rein. Zack.“
Sie wird mitgereinigt! Am Morgen ist alles sauber, UND „es riecht fantastisch.“ Denn die Tabletten duften  nach Eukalyptus – jetzt kommt’s: „Eukalyptus macht die Nase frei!“ Einen WC-Reiniger für die Nase gab es bisher nicht. Leider ist es für ein Weihnachtsgeschenk zu spät.

 

Im Buch "Pisa schaut fern" (Wieser Verlag, 18.80 Euro) gibt's auch den passenden Klobesen. Und Bettwäsche mit dem Namen AlaskaPlüsch wird vorgestellt. 100 Prozent Mikrofaser! Damit macht man auch diese wunderbaren Reinigungstücher.