Kolumnen
04.10.2018

Stärkungen

"Pisa schaut fern": Wie es zu den steirischen Eichen kam und ob lila schwarz genug ist.

Hanno Settele testete als „Kurier des Kaisers“ die Steiermark. In der Doku ging alles zu schnell. Eines aber blieb hängen:  Steirer haben früher als Potenzmittel Arsen genommen. So entstanden wohl die steirische Eichen. Aber ein Wunder ist das schon, dass die Steiermark überhaupt noch existiert: Einer neuen Theorie zufolge sind die Dinosaurier ausgestorben, weil sie zu viel Arsen erwischt haben. Kein Schmäh.

***
In „Guten Morgen Österreich“ hat eine Ernährungsberaterin erklärt: Um sich zu stärken, soll man im Herbst etwas Schwarzes essen. Schwarzen Sesam. Schwarze Bohnen. Moderatorin Eva Pölzl, die  schon viele Nägel auf den Kopf getroffen hat, fragte: „Geht Lila auch? LILA KRAUT?“
Zwar dachte die  Ernährungsberaterin an Dunkles –  also wenn schon, dann violett. Die Regale im Supermarkt sind ja voll mit violetten Lebensmitteln.
 Aber es ist ja egal, auch das Kraut von der lila Milka-Kuh ist bestimmt für irgendetwas gut.