© Kurier

Kolumnen
07/09/2019

Seit

Der schneereichste, der kälteste, der heißeste seit ewig und mehr ... - und was ist jetzt los??

von Andreas Schwarz

Was ist das jetzt? Wir schreiben die zweite Juli-Woche, Ferien sind im ganzen Land, Sommer! Und dann: Laue 23, 24 Grad, zum Wochenende auch ein bisserl mehr und ein bisserl Regen, kommende Woche um die 27, Sonne eh auch, ein paar Wolken …

Und wo bleibt das Seit? Wir hatten den schneereichsten Winter seit Langem und den kältesten Mai seit ewig und den heißesten Juni seit immer (mit Heizstrahlern für Griechenland-Urlauber). Fräulein Greta kam gar nicht zum Luftholen, so spielte das Klima verrückt seit wie noch nie oder das Wetter, wer weiß.

Jetzt auf einmal: nix. Keine drohende Sahara-Hitze/Gewitterwalze/Killer-Sonne. Kein urärgster irgendwas seit irgendwann. Das Wetterjammern, diese Selbsttherapie für Unzufriedenheiten aller Art, ist in diesem Juli bisher keine zwei Globuli wert. Vielmehr lassen sich diese Sommerferien – meteorologisch – als die stinknormalsten seit … (bitte einsetzen) an. Schön!

andreas.schwarz@kurier.at

xx