© Kurier

Kolumnen
08/08/2019

Schweinekümmerer

Justament zum Katzentag: Etwas über Schweine.

von Andreas Schwarz

Weltkatzentag hin oder her: Wir widmen uns heute lieber den Minischweinen Lillyfee und Charly, deren Geschichte uns seit Tagen erfreut – „erfreut“ deshalb, weil: So etwas kann man nicht erfinden!

Ein Mädchen hat ein Minischwein aus artungerechter Haltung gerettet, zwecks Wohlfühlens (des Schweines) ein zweites gekauft und im Hietzinger Vorgarten schweinegerecht beheimatet. Einem Nachbarn missfiel’s, das Veterinäramt hob den Zeigefinger: Da könnt’ ja jeder am Balkon Mist anhäufen und seinen Schweinsbraten halten – zur Führung eines Bonsai-Schweinderls brauche es mindestens den Biologen, den Tierarzt, die Expertenhand! Jetzt will eine ehemalige Tierpflegerin helfen.

Happy End in Sicht, Geschichte gegessen, sozusagen.

Wie sprach die Mutter im Zuge der Schweinerei baff: „Ich habe vier Kinder, da werde ich ja Schweine auch durchbringen!“ Treffender kann man dem Auflagenunfug aus der Tierstreichler/schützer/kümmererwelt nicht begegnen.

andreas.schwarz@kurier.at