schwarz.jpg

© Kurier

Kolumnen
05/07/2020

Plagen

Jetzt auch noch asiatischen Killer-Hornissen, die Bienen köpfen - ja ist denn nie Schluss?

von Andreas Schwarz

Auch das noch: In den USA sind Asiatische Riesenhornissen aufgetaucht. Ihr Stachel ist bis zu sechs Millimeter lang und sticht. Sie überfallen Bienen und köpfen sie. Wissenschafter und Imker warnen vor einer Plage.

Ja plagen wir uns nicht schon genug? Da reden wir jetzt nicht von dem blöden Virus oder gar den biblischen Plagen (es wird einem ja ganz schwummrig, wenn man sich die aufruft). Aber wir haben jedes Jahr die Gelsen-Plage, je nach Daumen-mal-Pi-Rechnung einer Plagen-Zeitung mit Hunderttausenden, einer Million oder Millionen Gelsen. Dann die Dornfingerspinne im Sommer. Dazu Schnappschildkröten und Draukrokodile. Wespeninvasionen, Bienensterben (mit nächstjähriger Wiederkehr) und Touristen niedertrampelnde Kühe. Da braucht’s nicht noch asiatische Flugdschihadisten. Aus. Vernichten bitte. Ehe Vier Pfoten oder sonst wer sie entdeckt und wir sie nur noch zu Tode streicheln dürfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.