Pisa schaut fern
01/30/2020

Ohne Zweifel

"Pisa schaut fern": Es gab neben der Wahl im Burgenland auch einen Höhepunkt.

von Peter Pisa

„Das vergangene Wochenende hatte es ohne Zweifel in sich“, sagte der Moderator von „Burgenland heute“. „Auf der einen Seite die Landtagswahl. Und auf der anderen Seite der Ball der Wirtschaft in Eisenstadt.“

Vielleicht sollte man die Reihenfolge ändern.

Denn der Ball war (wie man erfuhr): DER Höhepunkt.

Und die Wahl? Kein Vergleich, es wird ja nicht einmal Streit geben in der neuen Regierung – wie der Chefredakteur des Landesstudios in seiner Analyse ausführte: „Denn ein Streit wäre seltsam, weil die Regierung nur aus SPÖ-Mitgliedern besteht.“ Das ist allerdings ohne Zweifel kein Grund für die SPÖ, nicht miteinander zu streiten.

Übrigens wurde Johann Tschürtz in der „Zeit im Bild“ Stunden nach seinem Rückzug als FPÖ-Chef gleich zwei Mal  „Stürz“ genannt.

Schneller kann man nicht vergessen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.