Pisa schaut fern
02/14/2019

Nachts

"Pisa schaut fern": Es gibt Neues ab zwei Uhr in der Früh. Waldrappen und Ziegen.

von Peter Pisa

Der Sender W 24 überraschte in  der Nacht des Öfteren mit Straßenbahnfahrten durch Wien, z. B. geschah beim Zentralfriedhof bei Tor 3 nichts und bei Tor 2 nichts, aber bei Tor 1 stieg ein Mann mit gelber Gießkanne aus. Wir berichten darüber, des Öfteren.
Jetzt werden ab zwei in der Früh Tiere in Schönbrunn gezeigt. Hat man Glück, kann man  Waldrappen beobachten, 30 Minuten lang. Eine Attraktion. Die Vögel sind sehr schwarz. Die Kamera ist weit weg. Der Film über Weißkopfgibbons ist weit weniger interessant, die Affen sind meist außerhalb des Bildes. Aber man sieht das Seil, auf dem sie klettern KÖNNTEN.
Anders die Ziegen. Dort steppt der Bär vergleichsweise. Eine Ziege vertreibt die anderen vom Futter. Gönnt ihnen nichts. Österreichische Gebirgsrasse. Dazu hört man Erklärungen einer  Mutter: Die Ziege frisst. Sie frisst. Dann plötzlich: „So, und jetzt gehen wir zu den Schafen!“  Wenn dort der Mann mit der gelben Gießkanne steht, hat W 24 zum ersten Mal einen Thriller im Programm.