© KURIER

Kolumnen
09/20/2021

Kein Grün

Autos haben Farben, mit denen man nicht einmal das Klo aus- oder einen Gartenzwerg anmalen würde

von Andreas Schwarz

 

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen: Es gibt keine grünen Autos. Das einzige Grün im Straßenverkehr ist das der Ampel (auch viel zu selten). Aber grünes Blech, schauen Sie sich mal um – Fehlanzeige.

Nun hat das weniger damit zu tun, dass die Autoindustrie mit der Grün-Ideologie nicht so viel anfangen kann, ein „Ätsch“ sozusagen. Auch haben die Grünen kein Patent auf ihre Farbe und können sie VW, Subaru oder Dacia daher auch nicht verbieten.

Fakt aber ist: Es ist sonst nahezu alles an Farben im Straßenbild vertreten, und die, die man im Volksmund „g’spieben“ nennt, überwiegen. Also matschig-matte Lackfarben, mit denen der Lenker weder sein Klo aus- noch seinen Gartenzwerg anmalen würde; vom folierten Boliden gar nicht zu reden (obwohl: die stolzen Besitzer tragen wahrscheinlich auch folierte Anzüge).

Seltsam. Weil wenn sich die grüne Idee einmal durchsetzen soll, dann könnte man ja bei den Autos anfangen ...

andreas.schwarz@kurier.atx

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.