© Kurier / Jeff Mangione

Kolumnen
01/21/2019

Im Rückwärtsgang

Kann ich Feministin sein und Gesellschaftstänze genießen?

Für Frauen geht es zurück.

Linker Fuß oder rechter Fuß, das variiert, aber die Richtung ist die gleiche: Bei nahezu allen klassischen Gesellschaftstänzen geht es für die Tänzerin in den ersten zwei Schritten nach hinten, also Rücken voraus und damit ohne genaues Wissen wohin.

Denn die Führung hat ja der Mann, das hat der Lehrer damals in der Tanzschule gebetsmühlenartig wiederholt. Und der Mann muss es ja auch tun, schließlich hat er, da es für ihn meist nach vorne geht, den viel besseren Überblick, kann über das Parkett in der Hofburg, im Rathaus, im Kursalon Hübner navigieren und schiebt dabei die Frau ein wenig wie einen dieser Körbe vorne bei den Lastenrädern vor sich her.

Friktionsfrei läuft das nicht immer ab, vor allem auf gut besuchten Tanzflächen. Und weil die Frau zumeist den Vorderpart des Paargespanns bildet, kommt sie viel öfter zum Handkuss, bekommt einen Rempler von links, einen Stupser von rechts oder eine Hacke in den Fußrücken gerammt.

Wie. Mich. Das. Nervt.

Das Problem ist nur: Ich liebe Gesellschaftstänze. Während meine Freundinnen am Grundkurs vor allem schätzten, an einem Schultag lange ausbleiben und in Bars versumpern zu können, habe ich jede Minute genossen: Dieses Wirbeln, dieses Fließen, das Balancehalten, das Nähe-Distanz-Spiel – jede Stunde beendete ich rotbackig und glücklich.

Aber seit einiger Zeit frage ich mich: Darf ich das? Kann ich Feministin sein und diese Tänze genießen? Ein System unterstützen, in dem der Mann im Grundschritt verharrt und die Frau um ihn herumwirbelt? Eine Aufteilung, die das damalige Geschlechterbild abbildet, waren im 17. und 18. Jahrhundert Frauen im öffentlichen Raum doch vordergründig hübsches Beiwerk; ihren Aussagen wurde keine Bedeutung geschenkt, der Mann gab den Ton an. Bedeutet diese Tänze zu genießen nicht zugleich, diese alten Werte zu erhalten? Darf mir etwas Spaß machen, dessen unterliegende Botschaft mir zutiefst widerstrebt?

Bis ich eine Antwort darauf habe, tanze ich nur mehr Jive. Da  steigt auch der Mann am Anfang zurück.

annamaria.bauer@kurier.at