© KURIER

Kolumnen
08/06/2021

Hölle auf See

Kreuzfahrt kann gesteigert werden: Kreuzfahrt nackt

von Andreas Schwarz

Die gute Nachricht des Sommers: Aus Venedig haben sie endlich die Kreuzfahrtschiffe verbannt (die Nachricht wiederholt sich allerdings alle Jahre wieder). Die schlechte Nachricht: Kreuzfahrten boomen nach der Corona-Pause (dabei dachten wir, die Riesenpötte, die Tausende All-you-can-eat-Passagiere in Hafenstädte spucken, wurden alle abgewrackt).

Die unglaublichste Nachricht: Haben Sie gewusst, dass es FKK-Kreuzfahrten gibt? Die Hölle hat eine Steigerung.

Googeln Sie mal: 8 Tage Adria, 5.000 Euro, „Nacktheit außer während der Mahlzeiten und im Hafen“, heißt es im Prospekt (na Gott sei Dank!), „Dessous und Fetischkleidung nicht gestattet“. Dafür gibt’s Nackt-Bars, und der Un-Dress-Code sieht vor, dass die Nackerten stets ein Handtuch mit sich tragen, zum Unterlegen.

Das alles muss man mögen. Bzw. muss man zum Glück nicht: Ab aufs Schiff, Leinen los, und wenn die Höllen für immer auf hoher See blieben, wär’s an Land himmlisch.

andreas.schwarz@kurier.at
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.