© Nadja Maleh

Andererseits
09/12/2021

Hilfe vor Ort

Nadja Maleh über einen Unglücksfall.

Mimi liegt nach einem schweren Sturz bewegungsunfähig am Boden ihres Wohnzimmers. Knapp vor der Ohnmacht ruft sie ihren Freund Kurt an und bittet ihn mit letzter Kraft um sofortige Unterstützung, doch Kurt bietet ihr stattdessen etwas viel Besseres an: „Hilfe vor Ort“. Er schickt ihr umgehend einen Brief, in dem er sein aufrichtiges Mitgefühl ausdrückt. Er fände es auf jeden Fall schlimm, dass Mimi gestürzt sei. Ja, er schickt sogar ein Pflaster mit! Wie lieb von Kurt. Er fragt nach, ob sie vielleicht irgendwelche Nachbarn hätte, die ihr helfen könnten (da gäbe es doch diese alte gehörlose Dame in der Nachbarwohnung, oder?).

Er habe zwar durchaus Zeit, schreibt er, möchte aber dennoch lieber nicht persönlich vorbeikommen und helfen, da dies ein falsches Signal an Mimi wäre. Sie und ihre Freunde könnten dann ja glauben, dass sie Kurt wegen jedem Schas anrufen dürften, das sei ja quasi ein Freifahrtschein, und das will Kurt nicht. Er versichert ihr jedoch wortreich, dass er alles tun würde, was in seiner Macht steht, um Mimis Situation zu erleichtern. Auch sei er sehr besorgt um die Sicherheit ihres Wohnzimmerbodens, doch er allein könne diese Situation ja nicht verbessern, da müsse man zusammenhalten, da müsse viel geschehen. Dennoch sei er nicht der Meinung, dass er Mimi ins Krankenhaus bringen oder sie kurzzeitig bei sich zu Hause aufnehmen müsse, bis sie wieder selbstständig gehen könne, denn er habe doch schon so vielen Menschen geholfen, Nein nein, er habe sein Soll erfüllt. Und nicht alles liege in seiner Macht, schreibt Kurt.

Herrje, er könne ja nicht die ganze Welt retten. Kurt verbleibt mit freundlichen Grüßen und versichert Mimi nochmals seiner Verbundenheit. Ob Mimi diesen Brief jemals erhalten hat? Ob Mimi immer noch am Boden liegt? Fragen wir doch Kurt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.