Kolumnen
08/17/2020

Heli

So ein Hubschrauber ist praktisch. Vor allem, wenn man das Geld zum Starten hat

von Simone Hoepke

Das Bundesheer will sich neue Hubschrauber kaufen. Nach dem Eurofighter-Deal klingt das wie eine gefährliche Drohung. Und tatsächlich scheint ein Modell im Gespräch zu sein, dessen Flugbetrieb so teuer ist, dass sich das Heer das Starten des Helis kaum leisten kann. So gesehen ist es auch kein großes Problem, dass ausgebildete Piloten fehlen.

Aber man will ja nicht kleinlich sein.

Wenn es um Fluggeräte geht, verabschiedet sich die Ratio gern. Erst vorige Woche schockierte in Wien, dass Passanten vor einem Heli ungeniert Selfies geschossen haben, während ein Rettungsteam um das Leben des Patienten kämpfte.

Einsatzkräfte appellieren an Schaulustige, das Gaffen zu unterlassen oder dabei zumindest nicht im Weg zu stehen. Wer trotzdem unbedingt einen Überlebenskampf beiwohnen will, kann getrost Zuhause bleiben. Und eine Politik-Sendung einschalten.

Heute in den Sommergesprächen: FPÖ-Chef (und Pilot) Norbert Hofer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.