Kolumnen
03.02.2019

Erfindungen (2)

"Ohrwaschl": CD-Umhüllungen, die man öffnen kann, Tankzapfhähne, die nicht nachtropfen - es gäb' noch viel zu tun

Kürzlich haben wir an dieser Stelle beklagt, dass der Mensch zwar schlau genug ist, die Mondrakete und die Grippeimpfung zu erfinden – aber eine Alufolie, die abrollt, ohne zu reißen und Bahnen zu ziehen, die gibt’s noch nicht.

Dazu schreibt Leser W., dass auch die hauchdünne CD-Umhüllung noch nicht erfunden ist, die man ohne Werkzeug und Gewalt öffnen kann – weil das dünne Aufreißband derglengt man nie. Und Leser K. moniert die Erfindung des Zapfhahns, der nach Ende des Tankvorgangs nicht munter weiter tropft.

Gerade lesen wir von der Erfindung des Radfahrens auf Skipisten. Auch so eine Sache: Es nützt denen, die Skifahrer, Langläufer und Schneewanderer ärgern wollen – und der Sportartikelindustrie. Aber sonst? Wer erfindet endlich die konfliktfreie Symbiose zwischen Fahrradpumpe und Ventil?! Gegen diesen Konflikt ist sogar das „Prostataleiden der Zapfsäule“ (© K.) ein Lercherl.