© KURIER

Kolumnen
04/28/2022

Die Gas odrahn

Das Gas abzudrehen, ist keine Erfindung Putins - das können die Wiener schon lang

von Andreas Schwarz

Der kleine Mann mit dem Zeug zum größten Kriegsverbrecher (seit dem größten aller Zeiten) hat Polen und Bulgarien also das Gas abgedreht. Jetzt ist die Sorge groß, dass er auch uns die Gas odraht, wie man im Wienerischen früher sagte.

Die Gas meint nicht die weibliche Ziege (im Westen: die Goaß), sondern tatsächlich den Gaszufluss. Der erfolgte einst mit aus Kohle gewonnenem Stadt- oder Leuchtgas, mit dem Laternen erleuchtet und Gasherde betrieben wurden. Wenn der Gaskassier kam und keine Kohle, sprich: kein Geld sah, drehte er die Gas o = ab. Am falschen Artikel darf sich der Nicht-Wiener jetzt nicht stören, hier sagt man auch der Radio oder das Teller und das Polster.

Im Übertragenen meinte die Gas odrahn auch immer, jemanden der finanziellen oder sonstigen Unterstützung verlustig gehen zu lassen, ihm seine Existenz zu entziehen.

Dass dem kleinen Mann in Moskau endlich jemand die Gas odraht, wäre überfällig.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare