Kiku
14.06.2018

Was ist eigentlich "Standpunkt"?

Hintergrund-Infos zu der Diskussions-Veranstaltungsreihe.

Die Veranstaltungsreihe Standpunkt“ ist eine Kooperation der Medienpädagogik-Abteilung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und dem ORF-Radio. Der KURIER ist Partner im Redaktionsteam.

"Standpunkt“ ist ein Forum, bei dem vor allem Schülerinnen und Schüler zu Wort kommen sollen, um ihre Meinungen äußern zu können. Auch die Themen basieren auf Vorschlägen Jugendlicher – am Ende jeder der Diskussionsveranstaltungen wartet eine Box auf kleine Zettel mit Vorschlägen von Schülerinnen und Schülern.

Ziele

* Die viermal im Jahr durchgeführten und für das Radio aufgezeichneten Diskussionen sollen jungen Menschen eine differenzierte mediale Auseinandersetzung mit aktuellen Themen ermöglichen.

* Junge Menschen können Kommunikation und Informationsaustausch mit anderen üben, sprich lernen, aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

* Sie können die Fähigkeit entwickeln, eigene Bedürfnisse ernst zu nehmen und an die Öffentlichkeit zu bringen.

* Die Sicherheit junger Menschen, in der Öffentlichkeit zu aktuellen Themen Stellung zu nehmen, wird gestärkt.

* Junge Menschen lernen, in einem Medienformat (Radio) zu agieren.

* Die Diskussionen werden in den Medienformaten Radio und Online fortgeführt.

* Die Themenauswahl ist nicht vorgegeben, sondern kann auch von den Jugendlichen mitbestimmt werden. Einerseits, in dem die Jugendlichen während der Diskussion die Diskussionsrichtung beeinflussen können, als auch die kommende Themenauswahl per se mittels Themenbox vor Ort.

* Es wird eine kritische Auseinandersetzung mit Journalismus und Medien gefördert.

* Lehrkräfte erhalten zur Vorbereitung Materialien als Impulse für einen praxisnahen, fächerübergreifenden Unterricht.

Organisation

Die – übrigens hervorragende – Organisation der Diskussionsreihe wird von der Abteilung Strategie und Kommunikation bei KulturKontakt Austria bewerkstelligt – www.kulturkontakt.or.at