Kiku
02.05.2018

Vom Clown über Akrobatik und Jonglieren bis zur Zauberin

Circusschule Louis Knie – zum achten Mal in den Sommerferien 2018, Gratis-Schnuppertag am 5. Mai. Vier Dutzend Fotos.

Voll geschminkt und kostümiert betritt Benjamin die kleinen „Manege“ – in dem Fall nur das Rund zwischen den Sesseln für die Pressekonferenz, in der Hand eine Leine – mit Nichts dran. Oder doch nicht? Er bellt, winselt, bleibt stehen und hält sich nach einem angewiderten Blick auf den Boden die Nase zu. Ein kleines Hündchen erscheint – vor den geistigen Augen des Publikums. Der junge Clown ist fünf Jahre – und wird diesen Sommer zum zweiten Mal die Circusschule von Louis Knie besuchen. „Ich liebe Zirkus und am meisten die Clowns“, vertraut er dem Kinder-KURIER an. Auf die Nachfrage „seit wann?“, antwortet Benjamin mit einem entwaffnenden „seit immer, weil die so lustige Sachen und Witze machen“. Und das mach ich auch gerne!“ Letzteres übrigens nicht nur in Kostümierung und geschminkt, sondern „fast immer“.

Benjamin, Johanna, Jessica, Tobias, Christina, Katharina und Lea zeigen bei diesem Pressegespräch im Wiener Prater noch weitere Kunststückeln vor, um auf die heuer zum achten Mal in den Sommerferien stattfindenden einwöchigen Turnusse der Louis-Knie-Circusschule und den kostenlosen Schnuppertag am 5. Mai 2018 hinzuweisen – Infos siehe unten.

zaubererin1.jpg

"Zersägen"

Sehr souverän tritt Johanna (14) – diesmal als Magierin – auf, um die gleichaltrige Jessica zu „zerschneiden“. Aus der – von allen Seiten sichtbaren - Box kann die nicht verschwinden, wenn die Zauberin zwei große Teile und eine schmale Metallplatte reinschiebt. Den Trick verraten beide natürlich nicht. Das ist Ehrensache. Johanna hat vor sieben Jahren in der sommerlichen Circusschule angefangen – mit Luftakrobatik, „aber eher nur so auf dem Trapez posen, so nach und nach hab ich dann fast alle Bereiche der Zirkuskunststücke durchgemacht.“

Was für sie das beste an der Circusschule sei, will der KiKu wissen. „Sich so viel zu bewegen, Spaß zu haben und neue Kinder kennen zu lernen“, sprudelt’s aus der langjährigen Absolventin dieser Sommerschule raus.

Ob ihr die Circusschule auch fürs wirkliche Leben und die alltägliche Schule was gebracht habe, ist eine weitere Frage.

„Sicher, man traut sich selber mehr zu und wenn du etwas nicht gleich auf Anhieb schaffst, weißt du, mit viel Übung wird’s dir dann doch gelingen. Außerdem wirst du eigenständiger, weil du hier deine Sachen zusammenhalten und auch immer rechtzeitig für den Auftritt bereit sein musst.“

jonglierer_viele-reifen1.jpg

Mehr Selbstbewusstsein

Jessica, das Mädchen aus der Box, hat vor drei Jahren mit der Circusschule begonnen. Die Aktion in der Box ist ein Nervenkitzel und deswegen „immer spannend, weil’s doch jedes Mal anders ist. Es könnte immer was schief gehen und du musst drauf reagieren. So wird’s aber nie langweilig.“

Schon ein alter „Hase“ ist auch der 13-jährige Tobias, der an diesem Tag als Jongleur auftritt – mit Bällen, aber auch mit urvielen, ungezählten Hula-Hoop-Reifen. Er ist das sechste Mal bei der Circusschule und hat natürlich auch schon etliche Disziplinen durchlaufen – von der Bodenakrobatik übers Drahtseil. „Mir macht alles Spaß. Klar ist am Anfang nicht immer alles leicht, aber mit jedem fortschritt macht’s mehr Spaß.“ Die sommerliche Akrobatik-Woche habe ihm „mehr Selbstbewusstsein verschafft und auch Reden vor anderen Leuten ist jetzt ganz einfach!“

Der Gründer der Circusschule ist Louis Knie Junior aus der gleichnamigen Zirkus-Dynastie. „Schon mit fünf bin ich mit einem Fünf-Tonnen-Elefantenbullen namens Sahib in der Manege gestanden. Mein Vater ist schon zur Sicherheit im Hintergrund gewesen, aber der große Bulle und ich haben uns schon lange gekannt und gut verstanden, drum hat er gemacht, was ich gesagt habe. Vor vielen Jahren hab ich so Zirkusschulen in Deutschland kennen gelernt und mir gedacht, lass uns auch hier mit so etwas beginnen. Im Vordergrund muss aber immer stehen, dass die Kinder ihren Spaß dran haben!“

 

schluss2.jpg

Infos:Was? Wann? Wo? Wie?

Kleiner Akrobat schööön, Louis Knie-Circus-Schule für Kinder
5 bis 15 Jahre; drei Einwochen-Turnusse (2. bis 7., 9. bis 14. und 16. bis 21 Juli 2018)
Mo- Fr: 9 – 17 Uhr; Sa: 11 Uhr: Premierenvorstellung und Diplom-Verleihung
Konsten pro Woche: 249 € (inkl. Mittagessen, Jause, Obst, Getränke)
Wiese zwischen Luftburg und Schweizerhaus

 

Gratis-Schnuppertag
5. Mai 2018
11 bis 13 Uhr
Luftburg/Praterfee

Anmeldungen und Infos
Telefon: 0664/1919701
www.louisknie.com/circusschule

Follow @kikuheinz

Circusschule Louis Knie

1/47

eroeffnungsgruppe1.jpg

Kinder aus früheren Circus-Schul-Jahren ...

eroeffnungsgruppe2.jpg

... gestalten bei der Auftakt-Pressekonferenz für dieses Jahr ...

eroeffnungsgruppe3.jpg

... eine kleine Show, von der Eröffnung über ...

clown_popcorn2.jpg

... zwei Clown-Auftritten von Benjamin ...

clown_popcorn4.jpg

... einmal mit ...

clown_popcorn3.jpg

...voller Popocorn... und einmal ...

clown_popcorn1.jpg

... einer Box ...

clown_hund2.jpg

... mit einem ...

clown_hund1.jpg

... Hund, ...

clown_hund3.jpg

... der nur in ...

clown_hund5.jpg

... den Köpfen des ...

clown_hund4.jpg

... Publikums sichtbar wird ...

zaubererin1.jpg

"Zauberei": Johanna als Magierin ....

zaubererin5.jpg

... Jessica als akrobatisches Kind, das ...

zaubererin2.jpg

... dem Zerstücketl-Werden ...

zaubererin3.jpg

.... ausweichen muss ...

zaubererin4.jpg

... es wird immer ...

zaubererin6.jpg

... ärger, ...

zaubererin7.jpg

... natürlich ...

zaubererin8.jpg

... bleibt das Mädchen im Zauberkasten unversehrt

jonglierer_einige-reifen1.jpg

Tobias betätigt sich als Jongleur, erst mit ...

jonglierer_viele-reifen4.jpg

einer Vielzahl von Hula-Hoop-Reifen...

jonglierer_viele-reifen3.jpg

...

jonglierer_viele-reifen2.jpg

...

jonglierer_viele-reifen1.jpg

...

jonglierer_baelle.jpg

... dann mit Bällen ...

jonglierer_baelle_plus1.jpg

...

jonglierer_baelle3.jpg

...

jonglierer_baelle4.jpg

...

jonglierer_baelle_plus2.jpg

...

jonglierer_baelle2.jpg

...

jonglierer_baelle5.jpg

...

jonglierer_baelle7.jpg

...

akrobatik_plus1.jpg

Anschließend ...

akrobatik_plus3.jpg

... zeigten einige ...

akrobatik_plus6.jpg

... der jungen ...

akrobatik_plus7.jpg

.... Zirkus-Arist_innen ...

akrobatik1.jpg

... akrobatische ...

akrobatik2.jpg

.... Kunststücke ...

akrobatik_plus2.jpg

...

akrobatik_plus4.jpg

...

akrobatik3.jpg

...

akrobatik4.jpg

...

akrobatik_plus5.jpg

...

schluss1.jpg

.. und schließlich einem Schluss-Auftritt ...

schluss2.jpg

....

selfie.jpg

... mit anschließendem Selfie mit Lehrer und Zirkusdirektor