Kerstin und Johanna

© Wolfgang Semlitsch/SchauTV

Kiku
05/12/2019

Überall irgenwo auffe klettern

Kerstin (13), die erstmals einen Spartan Race absolvierte und ihre 10-jährige Schwester Johanna, die sie anfeuerte.

Warum hast du mitgemacht?
Weil mein Papa das schon seit ein paar Jahren macht und ich hab das super gefunden. Mein Papa hat zu Hause auch so was aufgebaut und i hab des voll cool gfunden, wie er das so gemacht hat und hab da mitgemacht und dann jetzt eben bei dem Kinderrennen.

Das ist ein Riesengarten?
Ned ganz, aber schon groß und da hat er was zum Klettern und so Zeig aufbaut.

Du hast das gemacht, weil der Papa das aufgebaut hat oder kletterst du sonst auch gern über Hindernisse drüber?
I kletter so a gern über Hindernisse drüber und irgendwo auffe.

Über alles, was im Weg steht?
So ziemlich.

Du bist die Johanna, bist nicht mitgelaufen, sondern?
I hab’s angefeuert.

Würdest du selber bei so etwas auch mitlaufen oder nicht?
Doch schon...

Beistrich aber?
I hab mi ned traut.

Und jetzt, wo du’s gesehen hast?
Trau i mi scho.

Das heißt beim nächsten Mal...
...wia i vielleicht mitlaufen.

Was war für dich das einfachste und was das schwierigste Hindernis?
Am einfachsten hab i des da mit dem Drüberkräuln gfunden. Des mit dem Drüberbalancieren war a leicht. Was i am schwierigsten gfunden hab, war des mit dem Wald, wo ma so durchgehn hat miassn. Du hast die Bandln suachn miassn, oba die warn die meiste Zeit von de Bam verdeckt. Und des mit dem Matsch da hab i mir am Anfang a schwa tan, weil i die ganze Zeit die Schuach valuan hab.

Der Parcours ist ja doch recht lang, mehr als drei Kilometer. War das irgendwann dazwischen einmal zu anstrengend?
Naja, da am Schluss war’s dann schon ein bissl anstrengend, da is dann nimma gscheid gangen.

Wie hast du das überwunden, dass du dann doch bis ins Ziel gekommen bist?
Durch meine Familie, die die ganze Zeit gschrian ham, komm jetzt, ged scho. Des schaffst schon.

An Johanna: Du bist ja dann zwar nicht über die Hindernisse aber doch den ganzen Weg gelaufen?
Ja, eigentlich scho.

Jetzt schaust du aber ganz schön frisch und munter aus?
Waß i ned, wieso.