Kiku 14.05.2018

Sprechende Handschuhe, sichtbare Musik

© Bild: Heinz Wagner

Jugendliche aus Kärnten und Russland spielen beim internationalen visuellen Theaterfestival über Folgen von Kriegen.

Elias und Julian nehmen eine Bandage nach der anderen und wickeln ihren Schulkollegen Martin damit ein. Stück für Stück wird er zu einem komplett einbandagierten Schwerverletzten, der nichts sieht und nichts hört. Während Julian Gedichte rezitiert, die auf Kriegsgeschehen hindeuten, tauchen nach und nach die Kolleg_innen aus der Neuen MittelSchule Klagenfurt-Wölfnitz – Christoph, Hannah, Jakob, Lance, Pia und Sophie auf, schleichen sich in der Hocke scheinbar ein Gewehr haltend an, spähen. Die Bewegungen und vor allem „eingefrorenen“ Standbilder sind teilweise inspiriert von Gemälden von Albin Egger-Lienz, der sich nach und nach vom Kriegsbefürworter zum Kritiker entwickelt hatte.

Grisha, Kristina und Sofia aus drei verschiedenen Schulen der russischen Stadt Kingisepp (nicht weit von St. Petersburg entfernt) begleiten das Geschehen mit Handtrommeln – entsprechend dem Rezitierten oder einfach der gespielten Situationen. Elias ergreift die Hand des einbandagierten Martin und drückt mit seinen Fingern auf dessen linke Hand. Er „lormt“ – die Form mit der Menschen, die weder sehen noch hören, Informationen vermittelt bekommen können.

trommelkampf3.jpg
© Bild: Heinz Wagner

Verborgene Geschichte

Die Jugendlichen aus den beiden Städten proben hier im Studio des Theaters Spielraum zwischen Plakaten einer Ausstellung zu der es auch das umfangreiche Unterrichtsmaterial „Verborgene Geschichte – Taub – Blind – Taubblind – Kriegsinvalid 1914 – 1918“ mit vielen informativen Texten, aber auch CDs mit Musik bzw. Videos gibt.  Geprobt wird hier das Stück „Talking Gloves/Sprechende Handschuhe“ ist Teil des Festivals Visual (vormals Gehörlosentheater-Festival). Auch wenn Texte, in diesem Fall Gedichte von August Stramm, rezitiert werden und Trommelmusik gespielt wird, geht es vor allem darum, alles sichtbar zu machen – auch das Trommeln. Wobei es bei den ganz argen Schlägen durch deren Schwingungen auch zu spüren sein wird. Dieses 19. Internationale Festival will sowohl hörende als auch nicht-hörende ansprechen. Krieg und Frieden ist ein durchgängiges Thema des diesjährigen Festivals. Blindheit und Gehörlosigkeit wurde als Folge des 1. Weltkrieges ein starkes Thema. Viele waren betroffen, konnten also auch in der Zeit nach dem Krieg schwer Arbeit finden oder sich versorgen. Und dennoch ist es eine gar nicht so stark thematisierte Kriegsfolge.

Zur Einstimmung in die Situation von Menschen die nichts hören und/oder sehen veranstaltet das Festival im Vorfeld immer wieder auch Workshops, wo Kinder/Jugendliche versuchen, sich mit verbundenen Augen oder zugestöpselten Ohren orientieren zu müssen.

55-british_55th_division_gas_casualties_10_april_1918.jpg
Britische Soldaten der 55. Division werden am 10. April 1918 bei einem Gasangriff deutscher Truppen taub, blind oder auch beides… © Bild: 55-British_55th_Division_gas_casualties_10_April_1918
56-gassed-john_singer_sargent.jpg
Der britische Kriegsmaler John Singer Sargent malte die selbe Situation - nur mit den Leichnbergen getöteter Soldaten davor. © Bild: John Singer Sargent

Zwei Bilder einer Situation

Zwei beeindruckende, erschreckende Bilder in der Ausstellung – die hier veröffentlicht werden. Auf dem Foto des Kriegsreporters sind verwundete britische Soldaten nach einem deutschen Giftgasangriff am 10. April 1918 zu sehen, die blind oder auch taubblind sich am jeweiligen Vordermann anklammern und auf den Abmarsch warten. Der Maler John Singer Sargent hat dieselbe Situation in seinem Gemälde „Gassed“ (vergast) dargestellt – allerdings mit dem Leichenberg der getöteten Soldaten im Vordergrund.

Das Festival läuft bis 19. Mai 2018, Programm und Infos gibt es hier

Follow @kikuheinz

Fotos von den Proben

1 / 66
©Heinz Wagner

bandagen1.jpg

Ein Tablett voller Bandagen

©Heinz Wagner

einbandagieren9.jpg

Julian und Elias wickeln....

©Heinz Wagner

einbandagieren8.jpg

... Martin mit ...

©Heinz Wagner

einbandagieren7.jpg

... diesen Bandagen ein, ...

©Heinz Wagner

einbandagieren5.jpg

... so dass er ...

©Heinz Wagner

einbandagieren6.jpg

... am Ende ...

©Heinz Wagner

einbandagieren3.jpg

... wie ein schwerst verletzter Kriegsinvalide ...

©Heinz Wagner

fisch_einbandagieren2.jpg

... nichts ...

©Heinz Wagner

fisch_einbandagieren1.jpg

... sieht und ...

©Heinz Wagner

einbandagieren4.jpg

...nichts hört...

©Heinz Wagner

handschis_anziehen1.jpg

Alle ziehen nun ihre weißen, "sprechenden" Handschuhe...

©Heinz Wagner

handschis_anziehen2.jpg

... an und

©Heinz Wagner

lormen1.jpg

... Elias teilt dem einbandagierten Kollegen...

©Heinz Wagner

lormen2.jpg

... Gesagtes über die "Lorm"-Schrift mit. Er hat dieses Alphabet für Menschen, die nichts hören und nichts sehen, auch wirklich erlernt.

©Heinz Wagner

vorwaerts1.jpg

In der Hocke, ...

©Heinz Wagner

robben1.jpg

... oder robbend ...

©Heinz Wagner

patrouille3.jpg

... erkunden Soldaten ...

©Heinz Wagner

patrouille5.jpg

... die ...

©Heinz Wagner

patrouille4.jpg

... Gegend, stets...

©Heinz Wagner

patrouille6.jpg

... gefährdet, ...

©Heinz Wagner

patrouille2.jpg

... es herrscht ja...

©Heinz Wagner

robben2.jpg

... Krieg...

©Heinz Wagner

spaehen1.jpg

...

©Heinz Wagner

spaehen_schiessen2.jpg

... spähen und ...

©Heinz Wagner

spaehen_schiessen1.jpg

... schießen....

©Heinz Wagner

tote2.jpg

... und sie ...

©Heinz Wagner

tote3.jpg

... stoßen ...

©Heinz Wagner

tote5.jpg

... mittlerweile ...

©Heinz Wagner

tote1.jpg

... schon auf ...

©Heinz Wagner

tote4_patrouille.jpg

... Leichen ...

©Heinz Wagner

patrouille1.jpg

... getöteter Kameraden...

©Heinz Wagner

fisch_leichen_trommel_einbandagiert1.jpg

... ein einziges ...

©Heinz Wagner

fisch_leichen_trommel_einbandagiert2.jpg

... Schlachtfeld

©Heinz Wagner

trommeln_vordergrund1.jpg

... Schwingungen spüren können...

©Heinz Wagner

trommelreihe1.jpg

... "untermalt"...

©Heinz Wagner

trommelkoepfeb.jpg

... werden die Szenen ...

©Heinz Wagner

trommelkoepfec.jpg

... von trommelnden Kindern/Jugendlichen ...

©Heinz Wagner

trommelkoepfed.jpg

... aus dem russischen Kingisepp, ...

©Heinz Wagner

trommelkoepfee.jpg

... die so proben, dass...

©Heinz Wagner

trommelkampf2.jpg

... ihr Schlagwerk-Spiel, ...

©Heinz Wagner

trommelkampf3.jpg

... nicht nur zu hören, ...

©Heinz Wagner

trommelkoepfe1.jpg

... sondern auch...

©Heinz Wagner

trommel_einzel1.jpg

... gut und klar ...

©Heinz Wagner

trommelkampf1.jpg

.... zu sehen ist, ...

©Heinz Wagner

trommelreihe2.jpg

.... damit auch ...

©Heinz Wagner

trommelkoepfe2.jpg

... gehörlose Menschen ....

©Heinz Wagner

trommelkoepfe3.jpg

... etwas von ihrem Spiel sehen ...

©Heinz Wagner

trommelkoepfea.jpg

... bzw. bei sehr heftigen Schlägen auch die ...

©Heinz Wagner

trommeln_vordergrund1.jpg

... Schwingungen spüren können...

©Heinz Wagner

auswickeln2.jpg

Am Ende...

©Heinz Wagner

auswickeln3.jpg

... wird der blind und gehörlos...

©Heinz Wagner

auswickeln1.jpg

... gewickelte Kollege....

©Heinz Wagner

auswickeln4.jpg

... wieder befreit....

©Heinz Wagner

aufwickeln1.jpg

Für die nächsten...

©Heinz Wagner

aufwickeln1.jpg

... Vorstellungen müssen ...

©Heinz Wagner

aufwickeln2.jpg

... die Bandagen natürlich wieder aufgewickelt werden ;)

©Heinz Wagner

einbandagierter_handschuhe1.jpg

Hier noch einige....

©Heinz Wagner

fallender_soldat.jpg

... Schnappschüsse aus den ...

©Heinz Wagner

kauernder_soldat.jpg

.... Proben im "Studio"...

©Heinz Wagner

sitzreihe_bandagen_handschuhe1.jpg

... des Theaters ...

©Heinz Wagner

kauernder_soldat2.jpg

... Spielraum (Wien, Kaiserstraße)

©55-British_55th_Division_gas_casualties_10_April_1918

55-british_55th_division_gas_casualties_10_april_1918.jpg

Britische Soldaten der 55. Division werden am 10. April 1918 bei einem Gasangriff deutscher Truppen taub, blind oder auch beides.

©John Singer Sargent

56-gassed-john_singer_sargent.jpg

Der britische Kriegsmaler John Singer Sargent malte die selbe Situation - nur mit den Leichnbergen getöteter Soldaten davor.

©ARBOS

56c-gassed-workshop-01.jpg

ARBOS-Workshop zum Nachempfinden, wie es ist, nichts zu sehen....

©ARBOS

56a-gassed-workshop-01.jpg

©ARBOS

56b-gassed-workshop-01.jpg

( kurier.at ) Erstellt am 14.05.2018